Stephanie Butcher

Stephanie Butcher

Top-Dividendenfonds: Invesco Pan European Equity Income A

„Wir sind manchmal deutlich anders positioniert“

//
DAS INVESTMENT.com: Ihr Fonds gehört über drei Jahre zu den Top-3-Performern der europäisch anlegenden Dividendenfonds. Was haben Sie richtig gemacht?

Stephanie Butcher: In den vergangenen Jahren gab es in Europa einige interessante Bewertungsmöglichkeiten – auch aufgrund der Ängste durch die Staatsschuldenkrise. Bei unserem Fonds haben wir einen klaren Fokus auf die Bewertung gelegt. Deswegen haben wir besonders in bestimmte Bereiche investiert, wie zum Beispiel Finanzen – insbesondere Versicherungen -, die Peripherie und gewisse zyklische Bereiche wie Medien und Transport. Im defensiven Sektor,der uns generell nicht überzeugt, hatten wir vor allem Pharmazie-Titel im Blick. In all diesen Bereichen haben wir gut kapitalisierte Unternehmen gefunden, die ihr Geld vernünftig verwenden und auf Dividenden sowie Dividendenwachstum setzen. Das alles hat zu einer starken Performance unseres Fonds geführt.

Wie finden Sie die Aktien für Ihren Fonds, und was kennzeichnet einen attraktiven Dividendentitel?

Es ist wichtig, nicht nur auf die Rendite zu schauen, sondern auch auf die Bewertung. Wir nutzen hier verschiedene metrische Systeme, je nachdem, welche Sektoren wir betrachten. Dabei haben wir vor allem einen langfristigen Blick, also drei Jahre und länger. Wir schauen weniger kurzfristig, wie die Gewinne im nächsten Quartal aussehen. Im Hinblick auf das Renditepotenzial nehmen wir uns die Stärke der Bilanz vor und schauen uns an, wie viele verfügbare Mittel das Unternehmen generiert. Wenn wir annehmen, dass eine Aktie die Dividende deutlicher steigern könnte als der Markt erwartet, weckt das unser Interesse.

Was spricht in den kommenden Jahren für Dividendenfonds im Vergleich zu klassischen globalen Aktienfonds?


Renditeorientiertes Investieren bedeutet für uns, sich alle Teile des Unternehmens genau anzuschauen.Nicht nur die Gewinne, sondern auch den Cashflow und das Management, das den Cashflow und das Kapital effektiv aufteilen soll. Dabei interessiert uns weniger, in welchem Sektor und in welchem Land das Unternehmen tätig ist. Deshalb sind wir manchmal deutlich anders positioniert als unsere Peergroup. Unser strenger Fokus auf der Bewertung bildet das Rückgrat unserer Performance.

Mehr zum Thema
Immobilien-AktienfondsNeuberger Berman stellt M&G-Managerin einVertriebs-TeamNeuberger Berman baut in Zürich personell aus