UBS-Fondsmanager Ben Yuen

UBS-Fondsmanager Ben Yuen

UBS startet weiteren Schwellenländerfonds

//
Fondsmanager des UBS Asian High Yield Fund (ISIN: LU0626907397, Euro-Tranche) ist Ben Yuen. Als Ertragsquelle will er asiatische Landeswährungen und Unternehmensanleihen nutzen.

„Ich denke, dass sich die asiatischen Länder in den kommenden Jahren wirtschaftlich noch stärker von den schwächelnden und hoch verschuldeten Industriestaaten absetzen, vor allem durch einen höheren Binnenkonsum“, erklärt Yuen. „Davon dürften auch die dortigen Unternehmen profitieren.“

Das Segment der hochverzinslichen Unternehmensanleihen berge aber auch Risiken. Entsprechend sei deren Management ein wesentlicher Bestandteil der Portfolioverwaltung, heißt es von UBS.

„Die Aufholjagd der Schwellenländer wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen, wovon auch die jeweiligen Landeswährungen profitieren werden“, so Yuen. Entsprechend hätten die Währungen Aufwertungspotenzial gegenüber Euro und US-Dollar. Den UBS Asian High Yield Fund bildet der Fondsmanager deshalb über einen Korb von zehn asiatischen Währungen ab, die im Bloomberg J.P. Morgan Asia Dollar Index enthalten sind.

Neben Währungskorb und asiatischen Unternehmensanleihen darf Yuen auch Staatsanleihen kaufen. Den Fonds gibt es auch in einer Dollar-Tranche (LU0626006662).

Mehr zum Thema
Fidelity baut Schwellenländer-Fondspalette aus UBS baut Schwellenländer-Fondspalette aus Fondspolicen-Power aus den Schwellenländern