Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Klaus Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer der MMD Multi Managergesellschaft

Klaus Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer der MMD Multi Managergesellschaft

Vorsicht, heile Welt!

Historisch niedrige Volatilitäten – die Ruhe vor dem Sturm?

//
„Lege nicht alle Eier in einen Korb“ – selten scheint ein alter Spruch so zutreffend wie nach diesem Osterfest. Seit Anfang 2009 kennen die Aktienmärkte, mit Ausnahme einer kurzfristigen Korrektur im Herbst 2011, nur eine Richtung – den Weg nach oben. Im Gegensatz dazu nehmen die Volatilitäten konstant ab, so dass wir aktuell historisch niedrige Schwankungen im Anlagebereich zu verzeichnen haben. Ein Zustand, der zu schön ist, um wahr zu sein: attraktive Renditen bei kaum spürbaren Risiken. Kein Wunder, dass frisches Geld derzeit vor allem in eher risikoreiche Anlageprodukte fließt.

Wertentwicklung des MSCI World im Vergleich zur Volatilität vermögensverwaltender Anlagekonzepte

>>Vergrößern



Die Kurse steigen, die Risiken sinken

Aber schauen wir auf die Details. Wer Fonds-Ranglisten über fünf Jahre betrachtet, findet dort keine Spuren des Lehman-Crashs mehr. Dadurch fallen SRRI-Berechnungen nun deutlich attraktiver aus, ebenso wie andere Kennzahlen. Vergessen sind dadurch die teilweise exorbitanten Verluste zahlreicher Produkte, aber leider auch die zum Teil sehr guten Ergebnisse mancher Vermögensverwalter.

Zu schnell blendet die mittelfristige standardisierte Betrachtungsweise über drei beziehungsweise fünf Jahre hervorragende Produkte aus den bekannten Hitlisten aus. Dabei sollten die historisch niedrigen Volatilitäten zur Vorsicht mahnen, denn Sie haben in der Vergangenheit meist einen Sturm angekündigt. Anleger sollten daher aktuell bei der Auswahl und Kombination geeigneter Produkte über den Tellerrand hinausschauen und auch längerfristige, verschiedene Marktzyklen umfassende Betrachtungszeiträume in ihren Entscheidungsprozess mit einfließen lassen.

Schauen Sie doch mal in Ihren Korb, ob sich auch das eine oder andere „sturmerprobte“ Ei darin befindet.

Ihr Klaus-Dieter Erdmann

Über den Autor:

Klaus-Dieter Erdmann ist Gründer und Geschäftsführer der MMD Multi Managergesellschaft in Arnsberg. Das Unternehmen hat sich auf die Analyse vermögensverwaltender Fonds spezialisiert und wertet mit Hilfe einer hauseigenen Datenbank kontinuierlich mehr als 1.500 Angebote dieser Produktkategorie aus. Für DER FONDS berichtet Erdmann alle zwei Wochen über neue Trends in der Vermögensverwalterfonds-Szene.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.

Mehr zum Thema
Hohes KGV = Gefahr?
Keine Angst vor hohen Kurs-Gewinn-Verhältnissen
Billig ist teuer
Risiko-Hunger treibt Preise europäischer Ramschpapiere auf Rekord
nach oben