Foto: Getty Images

Foto: Getty Images

Weltweites Ranking

Top Ten der innovativsten Fintechs

//
Fintech-Boom in voller Fahrt: Die digitale Welle krempelt derzeit den Finanzdienstleistungs-Sektor um. Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG und der Fintech-Investor H2 Ventures haben weltweit Unternehmen analysiert und mit der Studie „Fintech 100“ eine Liste der Crème de la Crème unter den digitalen Dienstleistern vorgelegt: die 50 weltweit führenden Fintech-Unternehmen. Außerdem erstellten sie ein Top-50-Ranking der nach ihrer Ansicht 50 aussichtsreichsten Kandidaten von morgen.

Die im Fintech-Sektor weltweit angelegten Mittel wurden innerhalb der letzten drei Jahre versechsfacht, stellt die Studie fest. Mit geschätzt über 20 Milliarden US-Dollar Investitionen 2015 ergibt sich allein gegenüber 2014 ein Anstieg um 66 Prozent. Gewinner des Wandels werden jene Unternehmen sein, die in Sachen Fintech ganz vorn aufgestellt sind, heißt es im Vorwort zur Studie. Als große Innovationszentren haben die Autoren London, New York und in jüngster Zeit auch das australische Sydney ausgemacht.

Wichtiges Kriterium im Ranking war neben der Attraktivität der Unternehmen für Kunden und der Anziehungskraft des Handelsmarktes allen Dingen die Höhe des im vergangenen Jahr eingesammelten Kapitals: Investiertes Wagniskapital sei eine gute Messlatte für Innovationskraft, begründen die Studienautoren ihr erstes Auswahlkriterium. Die Innovationskraft wiederum befeuere den dauerhaften Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen. >> Die Auswahl der 10 weltweit erfolgreichsten Fintechs

Mehr zum Thema
Deutschlandchefin von HSBC
„Kunden wollen nicht von Robotern beraten werden“
Video-Interview
„Bei Fintechs ist eine gute Szene beieinander“
Vaamo-Mitgründer
Wie Fintechs das Aktiensparen fördern sollen
nach oben