Lesedauer: 1 Minute

Wette gegen Zentralbanken Marc Faber sieht Goldrally von 30 Prozent

Marc Faber
Marc Faber
Goldfan Marc Faber ist guter Dinge, dass Gold 2015 substanziell zulegen wird – 30 Prozent hält er für machbar, berichtet die Finanzseite Marketwacht. „Ich glaube, die größte Überraschung dieses Jahr wird, dass Investoren den Zentralbanken nicht mehr vertrauen“, sagte Faber demnach bei einer Veranstaltung von Société Générale in London. „Und wenn das passiert, wette ich mit Gold, Silber und Platin gegen die Zentralbanken.“

Nach einem Allzeithoch von 1.900 US-Dollar die Unze im September 2011 hat Gold 35 Prozent eingebüßt. Damit war das Edelmetall eines der schlechtesten Anlagen der vergangenen Jahre. 2014 verlor es 1,5 Prozent, nach einem Rutsch von 28 Prozent in 2013. Bisher haben Investoren 2015 wieder Gefallen an dem Metall gefunden.

„Wir haben einfach sehr aufgeblasene Kapitalmärkte“, so Faber weiter. „Immobilien sind teuer, Aktien sind teuer und Anleihen sind teuer, während die Zinsen und kurzfristigen Einlagen bei null liegen.“ Edelmetall sei laut Faber der einzige preiswerte Sektor – und vor allem Edelmetallaktien.

Tipps der Redaktion
Foto: Lagen Asoka Wöhrmann, Marc Faber und Co. richtig?
Erwartungen 2014Lagen Asoka Wöhrmann, Marc Faber und Co. richtig?
Foto: So investiert Marc Faber 2015
Geheimtipps vom Crash-ProphetenSo investiert Marc Faber 2015
Mehr zum Thema