Mustafa Behan, Who Finance

Mustafa Behan, Who Finance

Who Finance: „Finanzberatung ist Grundversorgung“

//

DAS INVESTMENT.com: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Berater von Kunden bewerten zu lassen? Mustafa Behan: Das ist eigentlich eine ganz einfache Idee. Vertrauen und Empfehlungen spielen eine wichtige Rolle – gerade wenn es um Finanzen geht. Das Web 2.0 bietet dazu die richtige Plattform. DAS INVESTMENT.com: Wie repräsentativ ist Ihre Berater-Bewertung auf Whofinance.de? Wie viele Bewertungen wurden bislang abgegeben? Behan: Wir zählen bislang knapp 5.000 Bewertungen. Wir denken, dass die Verbraucher sich ein gutes Bild über einen Berater anhand von etwa fünf  – oder mehr – Bewertungen machen kann. Im „richtigen“ Leben würden Sie vermutlich etwa drei Referenzen über einen Berater einholen, oder? Ganz anders sieht es auf der Ebene der Institute aus. Die Who-Finance-Statistiken über zum Beispiel die besten Banken in Deutschland auf Basis der etwa 5.000 Bewertungen stellen aktuell den solidesten Datenbestand von Kundenbewertungen in Deutschland dar. DAS INVESTMENT.com: Machen Sie einen Plausibilitätstest bei den Bewertungen? Behan: Ja, wir prüfen jede einzelne Bewertung. Diese wird mindestens von drei Personen vor Veröffentlichung gelesen, bevor sie veröffentlicht wird. Im Zweifel wenden wir uns noch mal an den Bewerter mit Rückfragen. Haben wir dann immer noch Zweifel, veröffentlichen wir die Bewertung nicht. DAS INVESTMENT.com: Gab es bereits Manipulationsversuche? Behan: Ja, die gab es durchaus. Es gab kluge Schummeleien und recht dumme. Ganz klar ist: Wir veröffentlichen diese Bewertungen nicht. Genauso wenig veröffentlichen wir Beleidigungen. Wir versuchen Fairness nach allen Seiten sicherzustellen. DAS INVESTMENT.com: Auf welche Beratergruppen verteilen sich derzeit die bei Ihnen bewerteten Berater? Behan: Das sind etwa 30 Prozent Bankberater und knapp 20 Prozent Ausschließlichkeitsvermittler – freie Berater beziehungsweise Makler stellen hier die Mehrheit. Im Zeitverlauf sehen wir aber, dass immer mehr Berater aus Banken und Ausschließlichkeitsorganisationen zu uns kommen. Sie finden aber auch eine Handvoll Vermögensverwalter auf Who Finance. Der Zulauf von Beratern jedes Typs ist momentan groß. Ich denke, dass Banken, Versicherungen und unabhängige Finanzdienstleister das Prinzip von Who Finance verstanden haben. Die Berater, denen auch an einer Qualitätsauslese gelegen ist, lassen sich gern von ihren Kunden auf Who Finance bewerten. Immer mehr Berater registrieren sich eigenständig. DAS INVESTMENT.com: Nennen Sie uns ein paar Namen. Behan: Beispielsweise hat die Quirin Bank sämtliche Berater auf Who Finance registrieren lassen. Auch viele Berater von der Deutschen Bank, MLP, AWD, der Allianz, der Gothaer und Formaxx sind dabei. DAS INVESTMENT.com: Zu Ihrer Top-100-Liste: Wie berechnen Sie die dort relevanten Vertrauenspunkte? Entscheidet darüber ausschließlich die Zahl der Bewertungen? Behan: Die Vertrauenspunkte berechnen sich aus der Anzahl, der Aussagekraft und der Empfehlungsbereitschaft der Bewertungen. Jede Bewertung wird geprüft, kategorisiert und dem „Vertrauenspunkte“ Konto hinzugezählt. Damit versuchen wir „das richtige“ Leben abzubilden: Viele und aussagekräftige Referenzen bilden Vertrauen. DAS INVESTMENT.com: Zu Ihrer Initiative „Deutschland verdient mehr“: Was haben Sie sich als Ziel dafür gesetzt? Behan: Mit Who Finance im Allgemeinen und mit „Deutschland verdient mehr“ im Besonderen werden wir einen Beitrag zu Verbesserung der Qualität in der Finanzberatung leisten. Wir denken, Finanzberatung gehört zur Grundversorgung. Ebenso wie die Abdeckung mit medizinischen Leistungen oder Rechtsbeistand. Jeder Verbraucher sollte Zugang zu kompetenter und redlicher Finanzberatung haben. Transparenz ist eine wichtige Voraussetzung für Qualität – und um genau das geht es bei „Deutschland verdient mehr“. Zur Person: Mustafa Behan hat Who Finance 2007 gegründet. Zuvor war er Marketing-Direktor für das Retail-Geschäft bei der Deutschen Bank und Executive Director Marketing bei der Fondsgesellschaft Fidelity.

Mehr zum Thema
Who Finance kürt die besten 100 Berater Who Finance: Die besten Banken aus Kundensicht Who-Finance-Ranking: Die 100 besten Berater und die 20 besten Banken