Suche
Aktualisiert am 28.01.2016 - 18:02 UhrLesedauer: 3 Minuten

Blaudirekt-Chef Oliver Pradetto „Deutschlandrente ist wie Kirchensteuer"

Oliver Pradetto, Chef des Maklerpools Blaudirekt
Oliver Pradetto, Chef des Maklerpools Blaudirekt

Hintergrundinfo: Um Altersvorsorge für Bürger attraktiver zu machen und Altersarmut zu verhindern, schlagen Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Sozialminister Stefan Grüttner und Finanzminister Thomas Schäfer das Altersvorsorge-Konzept Deutschlandrente vor. Das Standardprodukt soll zum Selbstkostenpreis von einem zentralen Rentenfonds verwaltet werden. Jeder Arbeitnehmer, der nicht widerspricht, soll automatisch jeden Monat einen Beitrag in das Rentenprodukt einzahlen (Opt-Out-Modell). Der Deutschlandfonds legt das Geld an. Weitere Informationen finden Sie hier   

DAS INVESTMENT.com Halten Sie die Deutschlandrente in der Form, wie sie die drei Minister vorschlagen, für ein realistisches Modell?

Oliver Pradetto: Absolut. Alles was dazu beiträgt die Sensibilität rund um die Altersvorsorge zu erhöhen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Konkurrenz durch ein staatliches Kapitaldeckungskonzept wird die Leistungsfähigkeit privater Lösungen positiv beflügeln.

Wo sehen Sie Schwachstellen des Deutschlandrente-Konzepts?

Pradetto: Wichtig ist, dass ein Opt-Out jederzeit möglich ist. Ein Deutschlandrente-Konzept darf nicht auf die Anfangsträgheit des Konsumenten setzen und dann den Bürger binden wollen. Es muss die Möglichkeit bestehen künftige Sparbeiträge in eine private Sparform zu überführen.

Und welchen Nutzen hätte das Modell im Vergleich zu bereits bestehenden Renten-Produkten wie zum Beispiel Riester-Rente?

Tipps der Redaktion
Foto: Altersvorsorge: Ein Klassiker wartet auf Umtausch
Wachtendorf-KolumneAltersvorsorge: Ein Klassiker wartet auf Umtausch
Foto: Das Deutschlandrente-Konzept hat drei große Fehler
Jung, DMS & Cie.-Chef Sebastian Grabmaier„Das Deutschlandrente-Konzept hat drei große Fehler“
Foto: Konzept einer „Deutschlandrente“ stößt auf Kritik
Kapitalgedecktes MusterproduktKonzept einer „Deutschlandrente“ stößt auf Kritik