Börse Hannover: Neuer Orderweg für Fonds

//
Bei dem neuen Fondsservice können Anleger Fonds ohne Ausgabeaufschlag und zum offiziellen Rücknahmepreis kaufen. Dieser wird von der Fondsgesellschaft einmal pro Tag festgelegt. Die Kaufverträge werden so abgewickelt, wie die Anleger es schon von Banken und Fondsgesellschaften gewohnt sind.  Die Orders werden börsentäglich gesammelt und bei der nächsten Preisfeststellung ausgeführt. Dabei fällt eine feste Pauschalgebühr von 15 Euro pro Antrag an. Das Volumen der Order hat keine Auswirkungen auf den Preis. Die Gebühr wird zunächst der Bank in Rechnung gestellt, die diese dann dem Anleger berechnet. Zusätzliche Kosten können entstehen, wenn die Bank für die Order weitere Gebühren beansprucht. Die Anleger können zwischen 1.100 Investmentfonds wählen, die von verschiedenen Fondsgesellschaften angeboten werden, darunter auch DWS, Fidelity und Templeton. Die Fonds werden aber nicht fortlaufend gehandelt. So funktioniert das im Detail: 1. Für jeden Fonds gibt es einen Annahmeschluss, den so genannten Cut-off. Dieser orientiert sich am Antragsannahmeschluss der Fondsgesellschaft.  Anleger können den jeweiligen Annahmeschluss unter www.boersenag.de einsehen. 2. Nur unlimitierte Aufträge (billigst oder bestens) können erteilt werden. 3. Alle Aufträge, die bis Annahmeschluss eingehen, werden bei der nächsten Preisfeststellung ausgeführt. 4. Die Preisfeststellung kann am gleichen Tag oder an einem der Folgetage durchgeführt werden. Der Zeitpunkt hängt davon ab, wann die Fondsgesellschaft den Rücknahmepreis veröffentlicht. 5. In der Zeit zwischen dem Annahmeschluss und der Preisfeststellung können die Aufträge nicht mehr verändert oder storniert werden. 6. Falls die Fondsgesellschaft die Ausgabe oder Rücknahme von Anteilen ausgesetzt hat, können die Aufträge nicht ausgeführt werden. Ausführliche Informationen sowie eine aktuelle Liste der beim Fondsservice angebotenen Fonds gibt es unter www.boersenag.de.

Mehr zum Thema
Börse Hamburg: Reger Handel mit deutschen Fonds Europa-Aktienfonds: Chancen im Chaos Hannover Re: Neuer Chef für die Personen-Rückversicherung