Emporio-Gebäude in Hamburg: Hier residiert Union Investment Real Estate, die vier der elf größten verbliebenen offenen Immobilienfonds verwaltet. Zudem ist das Emporio Fondsobjekt im UniImmo Deutschland.

Emporio-Gebäude in Hamburg: Hier residiert Union Investment Real Estate, die vier der elf größten verbliebenen offenen Immobilienfonds verwaltet. Zudem ist das Emporio Fondsobjekt im UniImmo Deutschland.

Die 3-Jahres-Performance der größten offenen Immobilienfonds

//
Nicht weniger als zwölf offene Immobilienfonds (OIFs) befinden sich in der Abwicklung. Das Gute daran: Es ist längere Zeit kein weiterer Fonds dazu gekommen. Nach diversen Schließungs- und nun der Abwicklungswelle scheint sich die Branche gefestigt zu haben.

Übrig geblieben sind Fonds, die vor allem groß und an eine Bank, inklusive deren starken Vertriebskanal, angeschlossen sind. Es sind die von Union Investment, Deka, Commerzbank und Deutscher Bank.

>>Zur Chart-Strecke

Wie steht es mit der Anlegergunst? Gut muss man antworten. Im ersten Quartal 2013 flossen den verbliebenen Fondsprodukten immerhin 1,8 Milliarden Euro neue Kundengelder zu. Angst vor weiteren Schließungen und dem damit verbundenen Verlust der Liquidität scheint keiner mehr zu haben.

Was die einzelnen OIFs Anlegern bieten und wie sie da stehen, zeigt die Chart-Strecke der größten offenen Immobilienfonds von DAS INVESTMENT.com. Alle elf haben ein Fondsvolumen von mindestens einer Milliarde Euro.

Mehr zum Thema
Chancen und Risiken beim Ausverkauf offener Immobilienfonds
Trotz Niedrigzins: Anleger strömen in Rentenfonds
Neuer Manager für Immobilienfonds von Union Investment
nach oben