Christian Wrede

Christian Wrede

Fidelity entdeckt Policen

//

Canada Life soll bei der Police für die Risikoabsicherung zuständig sein, Fidelity für die Investmentseite. Canada-Life-Kunden können bereits seit 2005 im Rahmen der fondsgebundenen Rentenversicherungen ein Portfolio aus verschiedenen Fidelity-Fonds wählen. „Die Zusammenarbeit im Zuge einer gemeinsamen Produktentwicklung ist in dieser Form jedoch gänzlich neu auf dem deutschen Markt“, so Christian Wrede, Sprecher der Geschäftsleitung von Fidelity International in Deutschland. Die Details der gemeinsamen Fondspolice nach dem Variable-Annuities-Konzept wollen Fidelity und Canada Life im März offiziell verkünden. Dann soll die Police über die Vertriebswege beider Gesellschaften verkauften werden.    Variable Annuities gehören zu einem der großen Trends auf dem Versicherungsmarkt. Bei diesen Fondspolicen zwackt der Versicherer für die Garantieleistung – das kann eine garantierte Mindestrente oder eine fest zugesicherte Ablaufleistung sein – pro Jahr einen bestimmten Teil der Prämie oder des Fondsvermögens des Kunden ab. Damit sichert er am Kapitalmarkt die Garantie ab. Der Rest-Kundenbeitrag kann deshalb vollständig in Fonds investiert werden.

Mehr zum Thema
Die größten Aktienfonds: Dicke auf Diät Fidelitys Fast-Fonds zugelassen Fidelity trotzt mit Versicherer-Vertrieb der Krise