Marc Friedrich (links) und Matthias Weik

Neue Firma, neuer Name

Friedrich & Weik gehen getrennte Wege

Das Unternehmen Friedrich & Weik Vermögenssicherung ist Vergangenheit. Die Gründer und Namensgeber Marc Friedrich und Matthias Weik haben sich getrennt. Weik hat die Firma inzwischen in „F&W – Finanzen und Wirtschaft Strategien zur Vermögenssicherung“ umbenannt. Damit funktioniert die Abkürzung F&W auch hier.

Friedrich indes hat vor ein paar Tagen ein Video auf Youtube veröffentlicht, in dem er sich in bekannter Manier als äußerst unbequemer Vor- und Querdenker präsentiert. Der Titel lautet „Ich bin wieder da! Jetzt geht es richtig los“.

Fragt sich nun, wie es mit dem Friedrich & Weik Wertefonds (ISIN: DE000A2AQ952) weitergeht. Am Management braucht sich erstmal nichts zu ändern, denn Friedrich und Weik waren dafür gar nicht zuständig. Die Aktien sucht die Knösel & Ronge Vermögensverwaltung aus, und für Minen und die übrigen Sachwerte ist die Plutos Vermögensverwaltung verantwortlich. Friedrich und Weik bezeichnen sich hingegen lediglich als Ideengeber, was ja in der Vergangenheit liegt und damit theoretisch auch so bleiben kann.

Ob der Fonds trotzdem einen neuen Namen bekommt, ist aus den üblichen Unterlagen noch nicht ersichtlich. Der verantwortlichen Fondsgesellschaft Hansainvest liegt noch nichts Spruchreifes vor.

Bei der für den Vertrieb verantwortlichen Solit-Gruppe will man sich in dieser Hinsicht noch nicht äußern. Gegen Ende des Monats werde es wahrscheinlich Informationen geben, sagte der Pressesprecher. Das klingt dann doch irgendwie nach was Neuem.

Immerhin steht der Fonds nach längerer Durststrecke seit etwa anderthalb Jahren recht gut da (zum Fondsporträt geht es hier). Dabei half vor allem die Gold-Rally, die den Goldpreis selbst, aber auch die Kurse von Goldminenaktien kräftig hob. Derzeit enthält der Fonds 26 Prozent direkt in Gold, und 22 Prozent liegen in Gold- und Silberminen.

Mehr zum Thema
FinanzcrashFriedrich fetzt sich mit Fratzscher Wachtendorf-KolumneCrash-Propheten: Schaut auf dieses Video! „Lügen pflastern seinen Artikel“Weik und Friedrich wehren sich gegen Kritiker