FvS-Stratege Philipp Vorndran

Die betrogene Generation

Demonstrantin in Berlin: Die Fridays-for-Future-Bewegung setzt sich für Klimaschutz ein und schwänzt dafür freitags die Schule. | © Getty Images

Demonstrantin in Berlin: Die Fridays-for-Future-Bewegung setzt sich für Klimaschutz ein und schwänzt dafür freitags die Schule. Foto: Getty Images

Bei den Fridays-for-Future-Demos setzen sich junge Menschen vehement für den Klimaschutz ein, vergessen dabei aber ein Thema, das mindestens genauso viel Sprengkraft hat: Ihre wirtschaftliche Zukunft.

„How dare you?“ Mit dieser Anklage stellte die schwedische Aktivistin Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel in New York die ältere Generation an den Pranger. Sie wirft ihr vor, wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Klimawandel zu ignorieren und die Zukunft der Jugend zu verspielen. Gretas Botschaft ist auch in Deutschland angekommen, wie die anhaltende „Fridays for Future“-Bewegung zeigt.

Doch nicht nur bei der Klimapolitik zeichnet sich ein Generationenbetrug ab. Die ökonomische Zukunft der Jugend scheint zu einer Manövriermasse der Älteren zu werden. Dabei geht es um nichts...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik