Kerstin Tehrhardt, HSBC Global Asset Management

Kerstin Tehrhardt, HSBC Global Asset Management

Genussscheinfonds von HSBC öffnet wieder

//
Am 30. September 2008 war der Beschluss gefasst worden, die Anteilausgabe und -rücknahme des Fonds auszusetzen. Die damals angespannte Liquiditätssituation an den Kapitalmärkten im Genussschein-Segment verhinderte damals eine marktgerechte Bewertung der Vermögensgegenstände. „In den vergangenen Wochen hat sich die Marktlage sukzessive verbessert, und wir konnten den Fonds zugunsten liquiderer und höher rentierlicher Assets umstrukturieren“, sagt Fondsmanagerin Kerstin Terhardt von HSBC Global Asset Management (Deutschland). „Es ist uns gelungen, das Genussschein-Volumen zu senken und stattdessen andere nachrangige Wertpapiere zu erwerben, unter anderem Corporate Hybrids und Tier-1-Anleihen.“

Auf Basis der so genannten indikativen Bewertung ist ein Anteil mit 64,23 Euro (Stand: 30.6.2011) mehr wert als zur Fondsschließung (63,43 Euro per 26. September 2008).

Investoren, die Anteile zum 15. Juli 2011 zeichnen oder zurückgeben möchten, müssen ihren Antrag bis spätestens 10.30 Uhr an diesem Tag bei ihrer Depotbank einreichen. Danach eingehende Zeichnungs-oder Rücknahmeaufträge werden für den nächsten Ausgabe-und Rücknahmetermin berücksichtigt – also für Montag, den 18. Juli 2011. Anschließend ist entsprechend der gesetzlichen Vorgaben eine tägliche Zeichnung oder Rückgabe der Anteile möglich.

Mehr zum Thema
China: HSBC-Managerin setzt auf Zement und Banken
Bric 2.0: HSBC startet Civets-Fonds
HSBC baut ETF-Palette massiv aus
nach oben