Quelle: Pixelio

Quelle: Pixelio

Globale Rentenfonds: Starcapital gewinnt Klassiker-Duell

//
0 : 1 Performance-Vergleich: In den verschiedenen Teilbereichen dieser Disziplin sammelte der Templeton Global Total Return 53 Punkte – mehr als jeder andere der insgesamt 158 Crashtest-Teilnehmer (siehe Seite 5). Franklin-Templeton-Manager Michael Hasenstab darf in alles investieren, das Zins-, Währungs- oder Kursgewinne verspricht. Bevorzugt bewegt er sich dabei in Randmärkten wie Skandinavien, Australien oder Lateinamerika und mischt seinem Portfolio auch Firmen-Bonds bei. Auf diese Weise erzielte Hasenstab mit einem Zuwachs von 53,8 Prozent das mit Abstand beste Fünf-Jahres-Ergebnis, gefolgt vom ebenfalls von ihm gemanagten Templeton Global Bond. Starcapital-Gründer Peter E. Huber, der ähnliche Freiheiten genießt, aber etwas konservativer agiert, schaffte ein Plus von 30,9 Prozent und landete mit 31 Performance-Punkten auf Rang 4.

1 : 1 Stresstest: Mit einer Volatilität von 15,2 Prozent schwankte der in diesem Teilbereich abgeschlagen auf Rang 112 liegende Templeton Global Total Return in den vergangenen drei Jahren stärker als so mancher Aktienfonds. Das liegt zum Teil daran, dass Hasenstabs Referenzwährung der US-Dollar ist, während Starcapital-Manager Huber wie seine Anleger in Euro denkt. Doch auch der Starcap Argos (Rang 83) liegt mit einer Volatilität von 9,5 Prozent deutlich über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe. Und weil Huber im Herbst 2008 seiner antizyklischen Grundhaltung folgend bei den kollektiv abstürzenden Firmenbonds zu früh die Hand aufhielt, verlor sein Fonds in der Spitze sogar etwas mehr an Wert (minus 14,5 Prozent gegenüber minus 13,2 Prozent).

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

2 : 1 Rating-Vergleich: In diesem Teilbereich liegen beide Fonds mit neun beziehungsweise acht Ratingpunkten nahezu gleichauf. Letztlich entscheidet der Starcap Argos den Vergleich für sich, weil er außer fünf Sternen von Morningstar und einem B von Feri im qualitativen Rating von Sauren Fonds-Research mit drei Goldmedaillen die Höchstnote erhält. Der Templeton Global Total Return bringt es beim Konkurrenten Standard & Poor’s nur auf die zweitbeste Note AA.

Fazit: Beide Fondsmanager haben bewiesen, dass sie aus dem Auf und Ab der globalen Rentenmärkte über die Jahre einen deutlichen Mehrwert generieren können. Das macht sie zu Top-Investments für Anleger, für die zwischenzeitlich auch über dem Durchschnitt liegende Verluste kein Drama sind.


Mehr zum Thema
Nordamerika-Fonds: Allianz RCM gewinnt Klassiker-Duell Euroland-Dividendenfonds: ING gewinnt Klassiker-Duell Japan-Fonds: Schroder Japanese Equity gewinnt Klassiker-Duell