Lesedauer: 1 Minute

Goldman Sachs: Bric-Erfinder Jim O’Neill wird Vorstandschef

Jim O’Neill
Jim O’Neill
In seiner neuen Position berichtet O’Neill an Ed Forst und Tim O’Neill, globale Leiter der Investment Management Sparte von Goldman Sachs, zu der auch GSAM gehört.

O’Neill genießt den Ruf eines der führenden Schwellenmarktexperten, den er unter anderem seiner berühmten Erfindung – der Abkürzung Bric, die für die vier aufstrebenden Länder Brasilien, Russland, Indien und China steht – verdankt. Mit „Dreaming with the Brics – The Path to 2050“ hat der Goldman-Sachs-Chefvolkswirt 2003 den Grundstein für den Hype um das Schwellenländer-Quartett gelegt.

O’Neill trat Goldman Sachs 1995 als Partner und Co-Leiter des globalen Researchs bei. Seit 2001 zeichnet er als Chefvolkswirt unter anderem für das Strategie-Team sowie das Rohstoff-Research-Team von Goldman Sachs verantwortlich.
Tipps der Redaktion
Foto: Wir haben Post: Jim O’Neill über globale Märkte
Wir haben Post: Jim O’Neill über globale Märkte
Foto: Jim O’Neill: „Die Weltwirtschaft wird von den Bric-Staaten angeführt
Jim O’Neill: „Die Weltwirtschaft wird von den Bric-Staaten angeführt“
Foto: Jim O’Neill: „China ist meine Nummer 1 unter den Bric-Ländern
Jim O’Neill: „China ist meine Nummer 1 unter den Bric-Ländern“
Mehr zum Thema