HAN ETF Neuer Anbieter startet White-Label-ETFs in Frankfurt

Die Börse in Frankfurt: Hierzulande bietet HAN ETF ab sofort Indexfonds für andere Unternehmen an. | © Sandro Almir Immanuel / <a href='http://www.pixelio.de/' target='_blank'>pixelio.de</a>

Die Börse in Frankfurt: Hierzulande bietet HAN ETF ab sofort Indexfonds für andere Unternehmen an. Foto: Sandro Almir Immanuel / pixelio.de

Die Londoner Investmentgesellschaft HAN ETF bietet Fondsanbietern ohne eigene Infrastruktur in Europa ab sofort die Möglichkeit, ihre Produkte an der Deutschen Börse listen zu lassen. Der erste über ihre White-Label-Plattform aufgelegte ETF bildet den EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce Index ab (ISIN: IE00BFYN8Y92). Mit ihm setzen Anleger auf Internetfirmen aus Schwellenländern, die in den Sektoren Internet-Broadcasting, -Medien, -Werbung, -Reisedienste, -Spiele und-Suchmaschinen oder soziale Netzwerke tätig sind.

„Der erste über eine unabhängige White-Label-Plattform gelistete ETF in Europa bereichert unser Produktangebot“, kommentiert Martin Reck, der den Geschäftsbereich Cash Market bei der Deutschen Börse leitet. „Für uns und unsere Kunden ist es von entscheidender Bedeutung, dass unsere Produkte an den größten Marktplätzen erhältlich sind“, sagt Hector McNeil, Co-Chef beim Fondsanbieter HAN ETF, der Investoren in ganz Europa anspricht. „Durch die hohe Liquidität im Orderbuch ist Xetra der wichtigste Handelsplatz in Kontinentaleuropa.“

ETFs bilden Technologietitel ab

Daneben ist HAN ETF ab sofort auch mit zwei hauseigenen Technologiefonds der Produktreihe HAN-GINS im Xetra-Handel vertreten: Die globalen Aktien-ETFs Cloud Technology (ISIN: IE00BDDRF924) und Innovative Technologies (ISIN: IE00BDDRF700) folgen jeweils gleichnamigen Solactive-Indizes, thesaurieren die Erträge der Anleger wieder in den Fonds und berechnen jeweils laufende Kosten von 0,75 Prozent pro Jahr.

Der HAN-GINS Cloud Technology ETF ermöglicht ein Investment in Unternehmen, die im Cloud Computing tätig sind oder ein Engagement in einen verwandten Sektor anstreben. Mit dem HAN-GINS Innovative Technologies ETF setzen Anleger auf Firmen, die den Großteil ihres Umsatzes in den Geschäftsfeldern Blockchain, Cyber-Sicherheit, selbstfahrende Autos, Gentechnik, Robotik und Automatisierung oder virtuelle Realität erwirtschaften.