Suche
in FondsLesedauer: 1 Minute

Immobilienfonds CS Euroreal wird wieder geöffnet

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Damit beendet die Fondsgesellschaft Credit Suisse Asset Management die Aussetzung der Anteilrücknahme deutlich vor den im Januar angekündigten neun Monaten. CS Euroreal hat Ende 2008 aus Liquiditätsgründen die Rücknahme seiner Anteilscheine ausgesetzt (DAS INVESTMENT.com berichtete). Nach Unternehmensangaben hat eine deutliche Beruhigung des Marktumfelds in den letzten Monaten für beachtliche Mittelzuflüsse gesorgt. Nun verfügt der 6,8 Milliarden schwere Fonds über eine freie Liquidität von 1,1 Milliarden Euro – das entspricht 16 Prozent des Fondsvermögens. „Trotz Aussetzung der Rücknahme haben Anleger weiterhin Anteilscheine in erheblichem Umfang erworben“, so Credit Suisse weiter. Vom 30. Oktober 2008 bis 23. Juni 2009 seien dem Fonds neue Mittel von über 420 Millionen Euro zugeflossen – im Branchenvergleich das höchste Mittelaufkommen aller „eingefrorenen“ offenen Immobilienfonds. Auch der Verkauf einer Immobilie in Belgien im Dezember 2008 sowie stetige Mieterträge und der erfolgreiche Verkauf solider Wertpapieranlagen, die im Zuge der Finanzmarktkrise zwischenzeitlich nur eingeschränkt handelbar waren, sollen zur Steigerung der Liquidität beigetragen haben. Insgesamt hat der Fonds per 31. Mai 2009 eine Jahresrendite von 4,4 Prozent erzielt.
Tipps der Redaktion
Foto: Catella-Immobilienfonds: Morgen wieder geöffnet
Catella-Immobilienfonds: Morgen wieder geöffnet
Foto: Degi International macht wieder auf, Degi Europa bleibt zu
Degi International macht wieder auf, Degi Europa bleibt zu
Foto: TMW Immobilien Weltfonds bleibt zu
TMW Immobilien Weltfonds bleibt zu