Hendrik Leber ist der Chef der Investmentgesellschaft Acatis

Hendrik Leber ist der Chef der Investmentgesellschaft Acatis

Internationale Mischfonds von Acatis

Hendrik Leber kauft Bijou Brigitte und Aurubis

Für die deutschen Aktienfonds Acatis Aktien Deutschland ELM (LU0158903558) hat Acatis-Chef Hendrik Leber Heidelberger Druck gekauft, weil er damit rechnet, dass der Druckmaschinenhersteller in den kommenden Jahren zulegen wird. Indizien, die für Leber dafür sprechen: Erstmals positive Zahlen und der aktuelle Umbau des Unternehmens durch ein neues Management-Team. Getrennt haben sich Leber und sein Team dafür von Thyssen Krupp, weil sie die Anzahl der eher volatilen Turnaround-Aktien im Fonds begrenzen wollten.

Neu im Portfolio der fünf internationalen Acatis-Mischfonds ist Aurubis. Weil die Aktie des Kupferverarbeiters wieder günstig ist und Konkurrenz in Europa nicht zu erwarten ist, meint Leber. Auch der Modeschmuck-Verkäufer Bijou Brigitte ist neu in den Mischfonds. Die Hamburger Firma sollte den Tiefpunkt ihrer Negativ-Entwicklung überwunden haben. Zuwachs verspricht sich Leber auch von dem Medikament Chimerix, das derzeit gegen Ebola getestet wird. Gekauft hat die Investmentgesellschaft auch Man. Denn vom „ertragreichsten Fonds der Man Group - dem Man AHL“ erwartet sich Leber im nächsten Jahr signifikante Zuwächse. Ein weiteres Indiz: Mit der Übernahme des Quant-Managers Numeric habe Man endlich einen Fuß in den amerikanischen Markt stellen können, heißt es im Bericht.

Für den europäischen Aktienfonds Acatis Aktien Europa Fonds UI (DE000A1C2XL6) hat Leber sich von Evotec getrennt. Für die vier internationalen Aktienfonds hat Leber ein Hong-Kong-Konglomerat (Cheung Kong Holdings), die japanische Bank Mitsubishi UFJ und den indischen Autohersteller Tata Motors gekauft. In den internationalen Fonds hat sich Acatis von dem italienischen Erdöl- und Energiekonzern ENI und William Hill getrennt.

Umgeschichtet hat Acatis auch in seinen Dachfonds Acatis 5 Sterne-Universal-Fonds (DE0005317135): Gekauft wurden der SSgA Singapore Index Equity Fund und der SSgA Sweden. Dran glauben mussten im Gegenzug db x-trackers MSCI Korea und Ishares MSCI Australia.

Neu aufgenommen in den asiatischen Aktienfonds Acatis Asia Pacific Plus UI (DE0005320303) hat Leber die taiwanesische Medizingerätefirma Microlife, das asiatische Parfümerieunternehmen SaSa International und das Spielkasino aus Macao Wynn Macau.

Dass Acatis offenbar erfolgreich investiert, zeigt auch die jüngste Auszeichnung. Vergangene Woche hat die Firma den Investment-Europe-Award als beste spezialisierte Investmentboutique gewonnen.

Mehr zum Thema
Investment-Europe-Awards 2014/2015Die besten Fonds und Fondsgesellschaften des Jahres Die Favoriten der Top-VermögensverwalterHolger Bachmann von der BMW Bank mag den Acatis ELM Konzept