Lesedauer: 1 Minute

Jens Weidmann Bundesbank-Präsident will Fintechs regulieren

„Unser Ziel ist es, eine Reihe gemeinsamer Kriterien für die regulatorische Behandlung von Fintechs zu entwickeln“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters aktuell Bundesbank-Präsident Jens Weidmann von einer Konferenz am Mittwoch in Wiesbaden. Die Start-ups sollten ihre Geschäftsmodelle demnach nicht auf Schlupflöcher bei der Aufsicht gründen.

Zunächst aber gelte: „Ein klareres Bild der Geschäfte von Fintech-Firmen zu gewinnen ist wesentlich, wenn wir besser verstehen wollen, ob und in welcher Weise sie eine Bedrohung für die Finanzstabilität sein könnten“, sagte Weidmann.

Viele traditionelle Banken sehen die Fintech-Firmen nicht nur als Konkurrenten um die Kunden, sondern auch als mögliche Technologiepartner. Da Bankkunden immer mehr Geschäfte im Internet erledigen, setzen viele Geldhäuser verstärkt auf die Zusammenarbeit mit ihnen.

Tipps der Redaktion
FinanzstabilitätsratAufseher warnen vor den 4 großen Risiken der Asset Manager
Brüssel vor FrankfurtDas verdienen die Notenbank-Chefs
Ex-BundesfinanzministerSteinbrück warnt vor neuer europäischer Bankenkrise in Italien
Mehr zum Thema