Quelle: DWS

Quelle: DWS

Neuer DWS-Fonds: Schritt für Schritt in Bric

//
Bei Auflegung am 24. August wird das Fondsvermögen zunächst vollständig in relativ wertstabilen Geldmarkt- und geldmarktnahen DWS-Fonds angelegt. Ab September 2009 schichtet das Fondsmanagement die Mittel in 12 monatlichen Schritten in ein Aktien-Zielportfolio um. Ende August 2010 soll das Zielportfolio vollständig aufgebaut sein und weitgehend der Allokation des DWS Invest Bric Plus entsprechen. Der 2005 aufgelegte DWS Invest Bric Plus Fonds (WKN A0DP7P) ist zu rund 78 Prozent in Bric-Aktien investiert, wobei Wertpapiere aus China und Brasilien die größten Posten bilden. Knapp 16 Prozent des Fondsvermögens sind in sonstigen Industrie- und Schwellenländern angelegt, den Rest bilden Bargeldvorräte. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die jährlichen Verwaltungskosten variieren zwischen 0,9 Prozent (24. August 2009 bis 28. Februar 2010), 1,3 Prozent (1. März 2010 bis 31. August 2010) und 1,7 Prozent (ab dem 1. September 2010).

Mehr zum Thema
Brasilien: Mobius und Landers weiterhin optimistisch für Aktienmarkt Jim O’Neill: „China ist meine Nummer 1 unter den Bric-Ländern“ Schwellenländer: Blasenbildung oder Bullenmarkt-Rally?