Sandro Näf, einer von drei Managern des Nordea European <br> High Yield

Sandro Näf, einer von drei Managern des Nordea European
High Yield

Newcomer-Porträt: Nordea European High Yield Bond

//
Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum im Januar schaffte es dieser auf europäische Hochzinsanleihen ausgerichtete Fonds auf die Top-Seller-Liste des Frankfurter Maklerpools Argentos. Eines seiner Kennzeichen: die absolute Kontinuität im Management.

Seit dem ersten Tag zeichnet ein aus Sandro Näf, Henrik Ostergaard und Torben Skodeberg bestehendes Dreier-Team für die Anlagepolitik verantwortlich. Das Trio arbeitet für Capital Four Management, einem auf High Yields spezialisierten Anlagemanager aus Dänemark.

Nicht ganz so kontinuierlich verlief die jüngste Wertentwicklung. Einem glänzenden Auftritt 2009 (plus 86 Prozent) folgten zwei im Konkurrenz-Vergleich unterdurchschnittliche Kalenderjahre; das Minus von 6,9 Prozent für 2011 bedeutete sogar den vorletzten Platz.

Bis zu einem Drittel des Fondsvermögens dürfen Näf, Ostergaard und Skodeberg auch außereuropäische Anleihen beimischen. Bei der Zusammenstellung ihres Portfolios folgen die Manager einem mehrstufigen Investmentprozess, der auf einem ausführlichen Einzeltitel-Research beruht.

>> Vergrößern


Anlageentscheidungen werden immer einstimmig getroffen. Insgesamt finden sich derzeit rund 100 Titel im Fonds. Rund zwei Drittel von ihnen trägt die Rating-Note BB oder B. Größte Position ist mit 3,4 Prozent eine mit BB- bewertete Anleihe des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia.

Zu den Top-Sellern auf DAS INVESTMENT.com

Mehr zum Thema
Nordea startet globalen Schwellenländerfonds
Nordea öffnet European High Yield Bond Fund
Sechs Neue von Nordea
nach oben