Diese Offenen Immobilienfonds für Privatanleger befinden sich in Auflösung. (Quelle: Kanam Group)

Diese Offenen Immobilienfonds für Privatanleger befinden sich in Auflösung. (Quelle: Kanam Group)

Offene Immobilienfonds

Bei diesen Fonds warten Anleger noch auf ihr Geld

Infolge der Finanzkrise 2008 müssen 18 Offene Immobilienfonds aufgelöst werden. Ein Teil von ihnen hat sich bereits aufgelöst und Anlegern Geld ausgezahlt. Wieviel das ist, hat die ebenfalls betroffene Kanam Grund in einer Studie untersucht. Demnach steckte zum Zeitpunkt der Auflösung 33 Milliarden Euro Immobilienvermögen und 649 Objekte in den betroffenen Fonds.

Bis zum Stichtag der Studie (15. September 2014) wurden etwa die Hälfte der Objekte (314) verkauft und damit 14,7 Milliarden Euro Immobilienvermögen erzielt. Von dem verbleibenden Vermögen entfallen allein 11,7 Milliarden Euro auf drei Fonds: 5,2 Milliarden Euro auf den SEB Immo Invest, 3,9 Milliarden Euro auf den CS Euroreal und 2,6 Milliarden Euro auf den Kanam grundinvest. Diese drei Fonds müssen ihre Objekte noch bis Dezember 2016 beziehungsweise April 2017 verkaufen.

Zu Beginn der Auflösung lag das Fondsvermögen aller auflösenden Offenen Immobilienfonds bei 26 Milliarden Euro. Bis zum 15. September 2014 bekamen Anleger dieser Fonds insgesamt etwa ein Drittel zurück (8,6 Milliarden Euro). Gemessen an seinem Fondsvolumen hat bisher der SEB Immo Invest (2 Milliarden Euro) am meisten Geld an seine Privatanleger ausgezahlt. Unter den institutionellen Fonds konnte der Axa Immosolutions bislang 136 Millionen Euro an seine Anleger auszahlen.

11 Offene Immobilienfonds für Privatanleger


Quelle: Kanam Grund

Seinen Privatanlegern am wenigsten ausgezahlt hat bisher der UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe (erst 12,4 Millionen Euro). Die CS PROPERTY DYNAMIC und SEB Immo Portfolio Target Return Fund haben ihren institutionellen Anlegern bislang noch nichts ausgezahlt.

7 Offene Immobilienfonds für institutionelle Anleger

Mehr zum Thema
Offene Immobilienfonds der DekaHerr Knapmeyer, wie steigern Sie die Rendite Ihrer Offenen Immobilienfonds? RisikomanagementSo rutschen offene Immobilienfonds nicht in die nächste Krise