Studie: Makler vernachlässigen Pflegeversicherungen

//
Viele Makler vernachlässigen bei der Kundenberatung das Thema Pflege. Dies ist das Ergebnis einer Studie, bei der Yougov im Mai 203 selbständige Makler in Deutschland im Auftrag der HDI Lebensversicherung befragt hat. Derzeit gibt es rund 2,45 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland.

Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass ihre Zahl bis zum Jahr 2013 um 40 Prozent auf rund 3,4 Millionen steigen wird. Grund genug, sich mit der Möglichkeit der Pflegebedürftigkeit und der entsprechenden finanziellen Absicherung zu beschäftigen. Dennoch sprechen zwei Drittel der Vermittler mit ihren Kunden gar nicht oder unzureichend über Pflegevorsorge.

 Als Grund für diese Vernachlässigung nennen die Befragten mangelndes Wissen über neue, geeignete Produkte. So bieten nur 10 Prozent der Vermittler ihren Kunden einen sogenannten Pflegebaustein ihres Lebensversicherers an. 23 Prozent der Makler wünschen sich jedoch ein solches Produkt.

Mehr zum Thema
Pflege-Bahr: Makler fühlen sich schlecht informiert
Makler-Umfrage: Welche Produkte sich am besten verkaufen lassen
Finanztipp der Woche: Die besten Pflegeversicherungen
nach oben