Tritt als Key Account Manager ab Juli bei der V-Bank an Foto: V-Bank

Wechsel von der Bethmann Bank

V-Bank mit neuem Spezialisten für Schlüsselkunden

Zum 1. Juli wird Marc Bohling bei der V-Bank antreten. Laut einer Mitteilung der Münchner Depotbank soll Bohling dort als Key Account Manager die Schlüsselkunden des Hauses betreuen.

Bereits in seiner aktuellen Tätigkeit für die Bethmann Bank ist Bohling federführend für das Drittgeschäft zuständig, das er von Frankfurt aus leitet. Eine ähnliche Position soll er nun bei der V-Bank einnehmen. Bohling wird weiterhin von Frankfurt aus tätig sein. 

Der 46-Jährige war in der Vergangenheit bereits für den deutschen Arm der  Credit Suisse und für UBS Wealth Management in Deutschland tätig gewesen. Insgesamt bringe Bohling mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Beratung für externe Vermögensverwalter mit, heißt es von der V-Bank.

„Marc Bohling ist seit Jahrzehnten ein absoluter Kenner des deutschen Vermögensverwaltermarkts", sagt Vertriebsvorstand Florian Grenzebach. Die V-Bank wolle von Bohlings Erfahrung und Netzwerkkontakten profitieren.

Die Nachfolge Bohlings bei der Bethmann Bank ist übrigens ebenfalls geklärt. Wie das Unternehmen mitteilt, hat Sandra Heidecker dort im März 2021 die vorübergehende Leitung übernommen. Sie ist seit 2014 als Senior-Relationship-Managerin bei der Bethmann Bank tätig.

Die V-Bank beschäftigt aktuell ein 17-köpfiges Team in Vertrieb und Kundenbetreuung. Das Münchner Unternehmen hat sich auf Depotführung und Dienstleistungen für Vermögensverwalter und Family Offices spezialisiert. Derzeit arbeitet das Haus laut Eigenauskunft mit 453 Partnern zusammen, darunter 50 Family Offices. Das betreute Kundenvermögen (Assets under Custody) lag zum Jahresende 2020 bei rund 26 Milliarden Euro. Zum Jahreswechsel beschäftigte die Bank 72 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema