Aktualisiert am 27.01.2020 - 11:30 UhrLesedauer: 2 Minuten

Verband Geschlossene Fonds bringt erstmals Marktzahlen und Platzierungs-Ranking

Flugzeugfonds verkauften sich 2008 gut
Flugzeugfonds verkauften sich 2008 gut
Quelle: fotolia

Demzufolge liegt HCI liegt vor MPC mit 588 Millionen Euro gegenüber 477 Millionen Euro. Platz drei nimmt KGAL mit 413 Millionen Euro ein. Lloyd Fonds(253 Millionen Euro) landet auf dem zehnten Platz. Im Vorjahr hatte KGAL mit 801 Millionen Euro vor MPC mit 788 Millionen Euro gelegen. HCI rangierte mit 638 Millionen Euro auf Platz 4 vor Lloyd Fonds (8. Platz, 380 Millionen Euro). Insgesamt hat der VGF für 2008 ein platziertes Fondsvolumen von 15,4 Milliarden Euro ermittelt. Das Eigenkapital von 8,3 Milliarden Euro entspricht einem Rückgang von 25 Prozent zum Vorjahr. Dieser Rückgang fällt höher aus, als der von Feri errechnete Rückgang von gut 19 Prozent. Um eine eigene Platzierungshistorie darstellen zu können, hat der VGF seine Methodik auf die von Stefan Loipfinger und Feri in den Vorjahren veröffentlichten Daten angewandt. Für seine Marktzahlen fragt der VGF die Ergebnisse seiner Mitglieder ab. Hinzu kommen nur jene Unternehmen, die 2008 einen Fonds öffentlich angeboten und in den vergangenen drei Jahren mindestens 5 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben haben. Dem VGF zufolge sind dies 143 Unternehmen, von denen 93 Unternehmen Zahlen gemeldet haben. Der Verband betont, dass seine Ergebnisse allein auf den Daten dieser Unternehmen beruhen und keine Hochrechnungen vorgenommen wurden. >> Grafik vergrößern Dabei kommt der VGF aber auf ähnliche Ergebnisse wie Feri: Immobilienfonds haben mit 3 Milliarden Euro den größten Marktanteil von 37 Prozent, gefolgt von Schiffsbeteiligungen, die 2,4 Milliarden Euro einsammelten und 30 Prozent des Marktvolumens ausmachen. Auf den folgenden Rängen kommen Private-Equtiy-Fonds (742 Millionen Euro), Spezialitätenfonds (704 Millionen Euro) und Flugzeugfonds (703 Millionen Euro). Flugzeugfonds haben ein Platzierungsplus von 165 Prozent erzielt, Erneuerbare-Energien-Fonds (220 Millionen Euro) immerhin 70 Prozent mehr Eigenkapital eingesammelt. Das kräftigste Minus mit knapp 60 Prozent kassierten die Private- Equity-Fonds, gefolgt von Lebensversicherungsfonds (- 58 Prozent, 359 Millionen Euro). Immobilienauslandsfonds verloren mit 26 Prozent nur unwesentlich mehr in der Anlegergunst als Inlandsfonds (- 25 Prozent). Der Platzierungsrückgang bei Schiffsbeteiligungen liegt bei 22 Prozent. Des Weiteren hat der VGF ermittelt, dass die rund eine Million Anleger der VGF-Mitgliedsunternehmen 2008 knapp 4 Milliarden Euro an Erträge aus der laufenden Bewirtschaftung und Verkäufen ihrer Fonds erhalten haben. Das Verhältnis des Eigenkapital-Bestandsvolumens zu den geleisteten Auszahlungen liegt damit bei 7,6 Prozent. „Dieser Wert zeigt, wie bedeutsam geschlossene Fonds für deutsche Privatanleger sind. Viele Menschen in Deutschland haben 2008 mit komplex strukturierten Kapitalanlagen wie Zertifikaten oder Wertpapieren viel Geld verloren. Geschlossene Fonds erwiesen sich dagegen 2008 als ertragreiche Anlage“, so Oliver Porr, VGF-Vorstandsvorsitzender .

Tipps der Redaktion
Foto: Mit blauem Auge davon gekommen
Mit blauem Auge davon gekommen
Foto: VGF mit Gesetzentwurf zur Anlageverwaltung zufrieden
VGF mit Gesetzentwurf zur Anlageverwaltung zufrieden
Foto: Flugzeugfonds starten durch
Flugzeugfonds starten durch