Eugen Fleck von der Vermögensverwaltung Sysbroker

Eugen Fleck von der Vermögensverwaltung Sysbroker

Vermögensverwalter: Deutsche Aktien sind unterbewertet

//
87 Prozent der befragten Vermögensverwalter halten deutsche Aktien für unterbewertet. Das zeigt das aktuellen Stimmungsbarometers der dab Bank für Dezember 2011. Dennoch sind sie nicht überschwänglich. Zwar glauben 43 Prozent der Vermögensverwalter an einen Bullenmarkt zum Jahresende (steigende Kurse), die Mehrheit geht jedoch nicht davon aus. 22 Prozent gehen von fallenden Kursen aus, 35 Prozent von einer Seitwärtsbewegung an den Märkten. „Wir haben im November fast panikartige Verkäufe gesehen. Schon deshalb rechnen wir im Dezember mit steigenden Kursen. Die Einführung von Eurobonds würden die Märkte mit einem Kursfeuerwerk feiern“, sagt Eugen Fleck, Vorstand vom Vermögensverwalter Sysbroker. Für das Stimmungsbarometer, den sogenannten Profi-Börsentrend, wurden 34 unabhängige Vermögensverwalter nach ihrer Einschätzung der aktuellen Lage und Erwartungen an der deutschen Börse befragt. Der Index-Wert kann zwischen minus 100 und plus 100 liegen. Im Dezember 2011 liegt er stabil bei 47,9 Punkten. Im Vormonat war er von 32,6 auf 49,5 Punkte gestiegen.

Mehr zum Thema
Performance-Studie: Kleinere Fonds erzielen höhere Gewinne Family-Office-Studie: Vermögensverwalter fürchten um Geld und Leben DAB bank: Unabhängige Vermögensverwalter überzeugen ihre Kunden