Vorrang für Fondsfrauen

Anne E. Connelly verlässt Morningstar

//

Im November hört Anne E. Connelly bei Morningstar auf. „In den vergangenen Jahren ist in mir der Wunsch gewachsen, wieder stärker unternehmerisch tätig zu werden“, zitieren mehrere Finanzmedien die Marketingexpertin.

Mit der unternehmerischen Tätigkeit ist das Netzwerk „Fondsfrauen“ gemeint, welches Conelly vergangenes Jahr zusammen mit  Anke Dembowski, Redakteurin bei Fonds Professionell und Institutional Money, und Manuela Fröhlich, Wholesale-Chefin bei Aquila Capital Advisors, gegründet hat. Nach ihrem Weggang von Morningstar will Connelly diesen enger betreuen.

Conelly leitete bei Morningstar in den vergangenen sechs Jahren das Marketing in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region). Zuvor war sie als Deutschland-Chefin bei der Ratingagentur aktiv. Vor ihrem Wechsel zu Morningstar hatte Connelly verschiedene Führungspositionen bei Pioneer Investments in Marketing und Vertrieb inne. 

Mehr zum Thema
FondsfrauenFondskongress der anderen Art in MannheimFrauen-Quote ist mauNur 8 Prozent Frauen unter FondsmanagernFondsfrauenNeues Netzwerk für Frauen in der Finanzbranche