Michael Renz, Vorstand Zurich Leben

Michael Renz, Vorstand Zurich Leben
Quelle: Zurich

Zurich: Rürup-Rente und bAV jetzt auch mit DWS-Motor

„Durch die Basis Renteinvest Premium können beispielsweise Selbstständige oder ältere Sparer, durch die Direktgarant Premium alle Arbeitnehmer, die die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge nutzen wollen, von hohen Renditechancen bei gleichzeitigem Kapitalschutz profitieren“, sagt Zurich-Leben-Vorstand Michael Renz. Kern der Produkte ist das Garantiemodell Individuelle Constant Proportion Portfolio Insurance (I-CPPI) des Fondsanbieters und Zurich-Kooperationspartners DWS. Je nach Restvertragslaufzeit, Zinsniveau, Aktienmarktentwicklung und gewählter Garantie schichtet die DWS zwischen dem DWS Vorsorge Dachfonds, der bis zu 100 Prozent in Aktienfonds investieren kann und vier DWS Vorsorge Rentenfonds mit unterschiedlichen Laufzeiten um – für jeden Kunden individuell. Über das I-CPPI-Modell kann der Rürup-Sparer zum einen eine bestimmte Höhe seines Fondsvermögens festhalten (sogenannte Lock-In-Garantie). Bis zu 100 Prozent des aktuellen Guthabens kann er auf diese Weise sichern. Zum anderen können Versicherte Höchststande ihres Guthabens absichern. Wird die Höchststandabsicherung aktiviert, sichert Zurich ab diesem Zeitpunkt das erwirtschaftete Fonds-Vermögen monatlich ab. In der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erhält der Kunde zudem, wie gesetzlich vorgeschrieben, eine Garantie auf seine eingezahlten Beiträge. Die gibt es aber nicht erst bei Ablauf der Versicherung, sondern steht auch bei einer vorzeitigen Rente ab dem 63. Lebensjahr zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Zurich und BCA: Gemeinsam ins Firmengeschäft Zurich: Gewinn halbiert Zurich-Gruppe setzt auf Exklusivität