baV: "Die traditionelle Produktwelt ist auf dem Rückzug"

Seite 2 / 3

Neben den klassischen Rentenversicherungen sind zum Beispiel auch britische With-Profit-Produkte ebenso in der Betriebsrente einsetzbar wie statische und dynamische Hybridprodukte (siehe Grafik). Allerdings investieren auch diese Produkte einen kleineren oder größeren Teil der Beiträge in den Deckungsstock, um Garantien zu sichern. FPI hat ein Modell entwickelt, das völlig unabhängig vom Deckungsstock ist. Zentrales Element des Friends Plan ist die Garantie.

>> Vergrößern


Der Versicherer verzichtet auf garantierte Rückkaufwerte während der Ansparphase, die letztlich nur auf Kosten von Renditeeinbußen möglich sind. Stattdessen gibt es lediglich eine endfällige Garantie, die dafür eine ansprechende Rendite ermöglicht. 5,0 Prozent der Bruttoprämie werden für den Kapitalschutz genutzt. Damit stellt FPI sicher, dass zum vereinbarten Rentenbeginn die eingezahlten Beiträge zur Verfügung stehen. So ist die Garantiedarstellung komplett von der Kapitalanlage getrennt.

Mehr als 60 Fonds zur Auswahl

Bis zu 95 Prozent der Sparbeiträge können im FPI-System individuell angelegt werden. Dazu bietet der Versicherer verschiedene Möglichkeiten an. So können beispielsweise Investmentfonds aus der umfangreichen Palette des Versicherers gewählt werden. Sie umfasst mehr als 60 Fonds verschiedener Gesellschaften, für die spezielle Tranchen für den Versicherer aufgelegt wurden. Im Angebot sind ebenfalls eine Handvoll nachhaltiger Fonds.

Damit ist es möglich, auch bei der betrieblichen Vorsorge ökologische und ethische Kriterien in den Vordergrund zu stellen. Zudem bietet FPI Wertsicherungsmodelle an, bei denen einmal erreichte Höchststände abgesichert werden. Wer sich nicht selbst um die Fondsauswahl kümmern und die richtige Asset Allocation in verschiedenen Marktphasen lieber Profis überlassen will, kann seine Beiträge Vermögensverwaltern anvertrauen. Haspa Private Banking, Warburg, DJE Kapital und Morningstar stehen zur Auswahl.

Mehr zum Thema
GesundheitsvorsorgeBei Kranken-Zusatzversicherungen sind Vermittler gefragt Fast jede 2. Firma betroffenEin Cyber-Angriff kostet im Schnitt 22.000 Euro Berufsunfähigkeits-Policen„Die klassische Versicherung für das Depot“