Lesedauer: 2 Minuten

Die Top 5 Firstfive-Trends: „Den goldenen Ballast abgeworfen“

Vermögensverwalter verkaufen derzeit vor allem Gold
Vermögensverwalter verkaufen derzeit vor allem Gold
Firstfive beobachtet etwa 300 reale Vermögensverwalter-Depots. Auf DAS INVESTMENT.com verrät Firstfive-Chef Jürgen Lampe jeden Monat die spannendsten Trends:

Was die Verwalter gerade kaufen

Anleihen und zwar solche, die es in sich haben, wie etwa die Aktienanleihe der Bank Vontobel auf die BASF-Aktie (WKN: VT9B77), die erheblichen Verlustrisiken bei schwächeren Aktienkursen ausgesetzt ist.

Was sie verkaufen

Gold. Ob als Barren oder als Zertifikat – Gold wird gegeben. Das hat viele Gründe, unter anderem den: Mit der Erwartung steigender Zinsen steigen die Opportunitätskosten der Goldhaltung. Goldhalter verzichten jetzt auf ein Prozent Zinsen, demnächst aber vielleicht auf drei oder vier Prozent.

Der Deal der Woche

Zweimal verkaufte ein Münchener Vermögensverwalter Gold aus einem mittelgroßen Depot. Das Geld füllt jetzt die Cash-Reserve und wird bald neu investiert.

Die langfristigen Trends

Der Trend in Richtung USA hält weiter an. Schwankend zeigen sich die Verwalter im Moment bei Schwellenländerinvestments. Sie reden über die Emerging Markets eher ungut, kaufen aber über Fonds durchaus ein, zum Beispiel den BGF India Fund A2 (WKN: A0JK53).

Die Depotstrukturen

Aktienquoten sinken, von einem sehr hohen Niveau kommend, weiter. Der Anleihen-Anteil steigt im Depot trotz der Kursverluste der meisten Renten. Dahinter steckt aber kein größeres Sicherheitsstreben, denn die Investments sind oft heiß.

>>Vergrößern


Mehr Informationen über Käufe und Verkäufe von Vermögensverwaltern finden Sie im wöchentlichen Newsletter von Firstfive (www.firstfive.com/newsletter).

Mehr zum Thema
Dax hat Geburtstag: „Das sind unsere Tugenden“ Assénagon geht in die Schweiz Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Robus German Credit Opport