Martin-Currie-Chef Julian Ide: Demnächst auch in der Chefetage von Franklin Templeton in Europa. Foto: Franklin Templeton

Führungsetage

Franklin Templeton besetzt Chefsessel in Europa

Die Fondsgesellschaft Franklin Templeton ernennt Julian Ide zum Leiter für das Geschäft in der Region Europa, Nahost und Afrika (EMEA). Er soll die Position am 31. Juli, wenn die Übernahme von Legg Mason voraussichtlich abgeschlossen ist. Ide kommt durch eben jene Übernahme überhaupt erst ins Unternehmen. Denn er sitzt zugleich im Chefsessel der Investmentboutique Martin Currie, einer Tochter von Legg Mason, die ihren Sitz im schottischen Edinburgh hat.

Ide kam im Mai 2018 als Leiter für Vertrieb und Strategie zu Martin Currie und ist dafür verantwortlich, den Vertrieb in allen Regionen und für alle Produkte auszubauen. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche, unter anderem als Chef des ETF-Anbieters Source und der Fondsgesellschaft Old Mutual Global Investors. In seiner zusätzlichen Funktion wird Ide an den kürzlich angekündigten Chef des globalen Kundengeschäfts, Adam Spector, berichten.

Neben Ide besetzt Franklin Templeton die Führungsetage für die EMEA-Region mit folgenden Mitarbeitern:

  • Martyn Gilbey (London) beaufsichtigt weiterhin das Vereinigte Königreich, die Kanalinseln, Irland, Malta und Gibraltar. Zu seinem Vertriebsteam gehören Mark Dunn, Leiter Wholesale, Dean Heaney, Leiter des institutionellen Geschäfts, und Alex Barry, Leiter Strategic Clients aus dem Team von Legg Mason.
  • Michel Tulle (Paris) beaufsichtigt weiterhin den Vertrieb in Kontinentaleuropa. Hilfe bekommt er dabei von den Länderchefs Stefan Bauer (Deutschland), Michele Quinto (Italien) und Patrick Lutz (Schweiz) sowie den Vertriebschef Javier Villegas (Iberische Halbinsel), Bérengère Blaszczyk (Frankreich und Benelux) und Mats Eltoft (nordische Regionen).
  • Sandeep Singh (Dubai) behält die Verantwortung für Zentral- und Osteuropa, Nahost und Afrika. An ihn berichten Borno Janekovic (Leiter Zentral- und Osteuropa), Amar Mehta (Direktor Privatanlegervertrieb Nahost und Afrika), Khalid Murgian und Rabih Sultani (beide Direktoren im Vertrieb mit institutionellen Anlegern in Nahost und Nordafrika).
  • Matthew Williams (Frankfurt) bleibt Leiter fürs institutionelle Geschäft in der EMEA-Region.
  • Penny Kyle (Dublin) bleibt Managing Director in der irischen Zentrale von Legg Mason Investments (Irland) und übernimmt im Laufe der Zeit zusätzliche Aufgaben als Chefin für Produkte, Marketing und Spezialvertrieb für Franklin Templeton in der EMEA-Region. Caroline Baron, Leiterin des ETF-Vertriebs EMEA, und George Szemere, Chef des Vertriebs Alternativer Investments EMEA berichten an Kyle.
  • Caroline Carroll (London) beaufsichtigt Geschäftsstrategie und Datenanalyse in der EMEA-Region.

Mehr zum Thema
Mega-ÜbernahmeFranklin Templeton schluckt Konkurrenten Die große AnalyseSo steht es um Franklin Templeton und Legg Mason Legg Mason zu Franklin TempletonIn der Fondsbranche entsteht ein neuer Gigant