Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

HDI-Video und Leitfaden So klappt Virenschutz im Homeoffice

Der Haftpflichtverband der Deutschen Industrie (HDI) aus Hannover und das Cyber-Sicherheitsunternehmen Perseus geben Betrieben aktuell Tipps zum richtigen Umgang mit Firmendaten im Homeoffice. Das kostenlose Informationsangebot richtet sich insbesondere an Unternehmen, die im Regelbetrieb keine Heimarbeit betreiben und nicht über eine eigene Abteilung für Informationssicherheit verfügen und so noch nicht auf eigenes Know-how zurückgreifen können.

„Daten- und Cybersicherheit sind gerade für das Homeoffice elementare Themen“ erklärt Marion Mahlstedt. „Denn auch in der aktuellen Krise machen Cyber-Kriminelle keine Pause. Im Gegenteil: Viele nutzen die derzeitige Sensibilität für das Thema Corona aus, um sich über Phishing-Kampagnen Zugang zu vertraulichen Unternehmensdaten zu verschaffen“, warnt die , Leiterin Produktmanagement Berufshaftpflicht und Cyber der HDI Versicherung. „Wachsamkeit ist daher jetzt fast noch wichtiger als sonst.“

Im Homeoffice sei das gleiche Niveau bei IT-Sicherheit und Datenschutz zu gewährleisten wie beim Arbeiten im Betrieb, betont die Tochtergesellschaft des Talanx-Konzerns in ihrem aktuellen Leitfaden. „Dies kann zum Beispiel durch Maßnahmen wie einen verschlüsselten Fernzugriff via VPN und einer Multi- oder zumindest Zwei-Faktor-Authentifizierung sichergestellt werden. Und für die etwaige Nutzung privater Endgeräte muss unbedingt die Erlaubnis des Unternehmens eingeholt und dokumentiert werden.“

Mehr zum Thema

nach oben