Die Fondsmanager Frank Campana (links) und James Doolin betreuen den neuen Wandelanleihefonds von BNY Mellon Investment Management Foto: BNY Mellon IM

Rechnerische Differenzen

Wandelanleihefonds mit Long-short-Ansatz

Die Fondsgesellschaft BNY Mellon Investment Management hat den globalen Wandelanleihefonds BNY Mellon Absolute Return Global Convertible (ISIN, Privatanleger: IE00BJQR6766, Institutionelle: IE00BJQR5X53) aufgelegt. Verantwortlich ist die auf Anleihen spezialisierte BNY-Mellon-Tochter Insight Investment.

Die Fondsmanager Frank Campana und James Doolin sollen fehlbewertete Wandelanleihen finden und ins Portfolio aufnehmen (Long-Positionen). Zusätzlich können sie den Kurs der zugrunde liegenden Aktie absichern (Short-Positionen), sodass die reine rechnerische Prämie übrigbleibt. Man könnte das als Arbitrage bezeichnen.

Zunächst schauen sich die Manager in einem Top-down-Ansatz langfristige Trends und die Konjunkturzyklen an und überlegen sich umsetzbare Investmentthemen. Anschließend befüllen sie die Ideen per Bottom-up-Ansatz mit geeigneten Papieren. Dafür untersuchen sie Branchen und Unternehmen.

Mehr zum Thema
Global und sauberBNY Mellon startet nachhaltigen Rentenfonds Investieren in Blockchain-NutzerBNY Mellon IM legt Digital-Assets-Fonds auf Von Frankfurt nach LondonNeuer Job für Deka-Milliardenmanagerin