Themen
TopThemen
Fonds
Datentools
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Beratungsgespräch: Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) startet ein neues Online-Tool zur Kundenberatung. | © Pexels Foto: Pexels

Soli-Rentenrechner

IVFP präsentiert Beratungs-Tool

Nach den Regierungsplänen wird im Jahr 2021 der Solidaritätszuschlag Geschichte sein. „Diese Maßnahme führt bei Ledigen zu einem Nettomehreinkommen von bis zu 78 Euro monatlich; bei Verheirateten können es bis zu 156 Euro monatlich sein“, erklärt das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP). Statt dieses Geld für den Konsum auszugeben sollten es die Menschen in die eigene Zukunft zu investieren – und zwar in Form einer geförderten Rentenversicherung, rät das Institut.

Um Beratern die Überzeugungsarbeit zu erleichtern, bietet das IVFP die Software Soli-Rentenrechner an. Das Tool soll Kunden den positiven Einkommenseffekt aus der Abschaffung des Solidaritätszuschlags vorführen, die Hebelwirkung geförderter Altersvorsorgeprodukte aufzeigen und die daraus resultierenden Rentenansprüche ermitteln.

Beratern soll die Software „eine neue Ansprachemöglichkeit für geförderte Altersvorsorgeprodukte“ bieten und so „mehr zielgerichtete Kundentermine sowie Impulse für das Neu- und Bestandsgeschäft“ ermöglichen.

Das Online-Beratungstool ist auf den Websites von Canada Life , der Stuttgarter Versicherung und Swiss Life erhältlich.

nach oben