Lesedauer: 1 Minute

Studie: Private-Equity-Dachfonds sind besser als Direktfonds

Roland Pfeuti von Sam
Roland Pfeuti von Sam
„Die Studie belegt, dass sich Renditen mit Dachfonds zuverlässiger erwirtschaften lassen als mit Direktfonds“, sagt Roland Pfeuti, Head of Private Equity Switzerland bei Sam. Dachfonds haben ein besseres Risiko-Rendite-Verhältnis als Direktfonds, hat die Studie „Private Equity Fund of Funds vs. Funds - A Performance Comparison“ ergeben. Sam hat die Untersuchung zusammen mit der Universität St. Gallen durchgeführt.

Die Ergebnisse im Detail: Dachfonds erzielen zwar im Erfolgsfall weniger Rendite (5,8 Prozent gegenüber 6,2 Prozent bei Direktfonds), sind durch ihre Streuung aber weniger riskant. Dachfonds haben eine geringere Verlustwahrscheinlichkeit (26,8 Prozent gegenüber 36,6 Prozent) und der Verlust fällt geringer aus (minus 8,6 Prozent gegenüber minus 12,5 Prozent). Zudem sind Dachfonds weniger abhängig von allgemeinen Marktentwicklungen als Direktfonds, heißt es in der Studie.
Tipps der Redaktion
Foto: Deloitte-Studie: Private-Equity-Stimmung steigt
Deloitte-Studie: Private-Equity-Stimmung steigt
Foto: Private-Equity von Wealth Cap
Private-Equity von Wealth Cap
Foto: SAM erweitert die Geschäftsleitung
SAM erweitert die Geschäftsleitung
Mehr zum Thema