Führungswechsel bei der Mecklenburgischen Foto: Andrea Bödeker

Nachfolger von Thomas Flemming Toren Grothe wird Vorstandschef bei der Mecklenburgischen

Thomas Flemming ist nach 35-jähriger Tätigkeit für die Gesellschaften der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe aus dem operativen Geschäft ausgeschieden. Der 64-Jährige wechselt nach 22 Jahren im Vorstand in die Aufsichtsräte der Gesellschaften. Seine operativen Aufgaben übernimmt ab sofort Toren Grothe. Der 47-Jährige ist der zwölfte Vorstandsvorsitzende in der 224-jährigen Geschichte des Unternehmens.

Grothe kam nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann und einem Studium der Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2002 zu der in Hannover ansässigen Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit. Nach verschiedenen Führungspositionen ist er seit 2016 Mitglied des Vorstands und verantwortet seitdem die Ressorts Schaden- und Unfallversicherung sowie Rückversicherung.

Sein Amtsvorgänger Flemming wurde in den konstituierenden Aufsichtsratssitzungen der Aufsichtsräte zum Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Georg Zaum an. Für den 75-Jährigen endet damit seine insgesamt 29-jährige Berufstätigkeit für die Gesellschaften der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe, deren Vorstände der Jurist zwischen 2002 und 2012 geleitet hatte.

Mehr zum Thema
Matthias KreibichEx-Finanzvorstand der Inter wechselt in BGV-Vorstand BGH urteiltBU-Versicherungsfall tritt nach sechs Monaten ein Biometrische RisikenAssekurata sieht Fortschritte bei Grundfähigkeits-Policen