Versicherungsvertrieb Passgenaue Produkte für Pensionäre gesucht

Radfahren ist ein beliebter Seniorensport: Deutschlands Versicherungsvertrieb könnte bei dieser Kundengruppe eine bessere Leistung bringen. | © Rainer Sturm / <a href='http://www.pixelio.de/' target='_blank'>pixelio.de</a>

Radfahren ist ein beliebter Seniorensport: Deutschlands Versicherungsvertrieb könnte bei dieser Kundengruppe eine bessere Leistung bringen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Mit steigendem Alter gewinnt die Altersvorsorge immer weiter an Bedeutung. Das zeigt eine aktuelle Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov unter rund 2.000 Menschen ab 18 Jahren in Deutschland. Demnach steht die Altersvorsorge bei den Befragten ab 45 Jahren an erster Stelle einer Rangliste der wichtigsten Sparmotive.

Gefragt wurden diejenigen Teilnehmer, die nach eigenen Angaben bereits heute oder in absehbarer Zukunft über eine Summe von mindestens 10.000 Euro frei verfügen können. Verwenden wollen die über 45-Jährigen dieses Geld hauptsächlich dazu, um ihren Lebensstandard im Rentenalter abzusichern. In den jüngeren Altersgruppen stehen hingegen das generelle Sparen und der Bau oder Kauf einer Immobilie im Vordergrund.

Enormer Bedarf an Altersvorsorge 

„Die Umfrage zeigt, dass der Bedarf an Altersvorsorge gerade in einem höheren Alter besonders stark ist“, kommentiert Markus Drews die Ergebnisse. Er ist Hauptbevollmächtigter der Canada Life in Deutschland, die die Studie in Auftrag gegeben hat. „Zudem verfügen die Menschen hier schon über einiges an Kapital“, so Drews weiter. 

                               Quelle: Canada Life

Das Potenzial für die Assekuranz sei daher riesig: Auf rund 76,8 Milliarden Euro beziffert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft die ausgezahlten Leistungen der Lebensversicherer im Jahr 2017. Doch nur die wenigsten Kunden denken bei einer ablaufenden Lebensversicherung daran, die Summe direkt wieder anzulegen: Als Einmalbeiträge aus Renten- und Pensionsversicherungen verzeichnet die Statistik nur 10,1 Milliarden Euro und bei den entsprechenden fondsgebundenen Produkten weitere 3,6 Milliarden Euro.