Förderanlage von Saudi Aramco: Der Ölkonzern hat die Preisspanne seiner Aktien voll ausgeschöpft. Foto: Getty Images

Aktienpreis bekanntgegeben

Saudi Aramco legt Rekord-Börsengang hin

Der saudi-arabische Ölkonzern Saudi Aramco gibt seine Aktien zu je 32 Riyal aus, umgerechnet etwa 7,70 Euro. Das gab das staatliche Unternehmen bekannt. Der Preis der drei Milliarden Aktien liegt damit am oberen Ende der zuvor festgelegten Preisspanne.

Mit einem Emissionsvolumen von 25,6 Milliarden US-Dollar (23,1 Milliarden Euro) übertrifft Aramco alle bisherigen Börsengänge (Englisch: Initial Public Offering, IPO). Rekordhalter war bislang der chinesische Handelskonzern Alibaba mit 21,8 Milliarden US-Dollar.

Mit einer Bewertung von 1,71 Billionen US-Dollar steigt der Ölkonzern zum wertvollsten börsennotierten Konzern auf. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hatte allerdings auf eine Bewertung von mehr als 2 Billionen Dollar gehofft. Saudi-Arabien will seine Wirtschaft mit den Einnahmen aus dem IPO unabhängiger vom Öl machen.

Begeisterte Privatanleger, zurückhaltende Großinvestoren

Der Ölriese bringt zunächst 1,5 Prozent seiner Anteile an die Wertpapierbörse Tadawul – 0,5 Prozent davon gehen an Privatanleger. In einer großangelegten Kampage hatte die Regierung bei der Bevölkerung Werbung für die Ölaktien gemacht. Mit Erfolg: Nach Medienberichten sollen allein aus Saudi-Arabien 4,9 Millionen private Investoren Anteilsscheine über umgerechnet 12,6 Milliarden Dollar geordert haben.

Im Vorfeld war bereits vermutet worden, dass lokale Investoren andere Aktien verkaufen würden, um bei Saudi Aramco einzusteigen. Der Tadawul-All-Share-Index verlor zwischenzeitlich mehr als 20 Prozent.

Bei den institutionellen Anlegern herrschte weniger Euphorie – insbesondere im Ausland. Roadshows außerhalb der Golfregion sagte der Konzern ab. Internationale Investmentbanken, die eigentlich den Börsengang koordinieren sollten, kamen laut einem Bericht des „Handelsblatts“ nicht zum Zug.

Gespalten sind auch die Meinungen der Fondsanbieter zum Mega-Börsengang. Während bei einigen Euphorie herrscht, gibt es auch Kritik an Informationspolitik und Geschäftsmodell.

Mehr zum Thema
Mega-BörsengangAktien von Saudi Aramco gehen auch an Privatanleger Rekord-BörsengangSaudi Aramco legt Preisspanne für Aktien fest Mega-BörsengangWas Fondsanbieter von Saudi Aramco halten