Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in MärkteLesedauer: 1 Minute

Rekord-Börsengang Saudi Aramco legt Preisspanne für Aktien fest

Startschuss für den Börsengang von Saudi Aramco: Die Zeichnungsfrist für Aktien des saudi-arabischen Ölkonzerns hat begonnen. Bis zum 4. Dezember wirbt das staatliche Unternehmen nun weltweit um Investoren. Auf seiner Website teilte Saudi Aramco die Preisspanne der Aktien mit: Sie soll zwischen 30 und 32 Riyal liegen, umgerechnet etwa 7 bis 8 Euro.

Dem Schreiben zufolge will der Ölriese 1,5 Prozent seiner Anteile an der saudi-arabischen Wertpapierbörse Tadawul verkaufen. Nach Medienberichten könnte Saudi Aramco mit den drei Milliarden Aktien 25,6 Milliarden Dollar einnehmen. Damit würde der Konzern den bisherigen Rekord-Börsengang des chinesischen Online-Riesen Alibaba übertreffen.

Aus der Preisspanne ergibt sich laut der Nachrichtenagentur Reuters ein vorbörslicher Unternehmenswert von 1,6 bis 1,7 Billionen US-Dollar. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hatte auf eine Bewertung von mehr als 2 Billionen Dollar gehofft.

Ein halbes Prozent der Aktien soll an Privatanleger gehen. Ihre Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 28. November. Mit einer großangelegten Kampagne wirbt die Regierung in Saudi-Arabien um Kleinanleger. So werden etwa reiche Landsleute aufgerufen, ihr Geld in der Heimat anzulegen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Tipps der Redaktion
Leicht entzündlichWarum Experten mit einem steigendem Ölpreis rechnen
Saudi-Arabischer ÖlkonzernWeg frei für Aramco-Börsengang
Mega-BörsengangAktien von Saudi Aramco gehen auch an Privatanleger