Bitcoin-Automat in einem Einkaufszentrum in Singapur Foto: Imago / Olaf Schuelke

Krypto-Handelsplattform

Bankhaus von der Heydt kooperiert mit Blocksize Capital

//

Das Münchner Bankhaus von der Heydt arbeitet gemeinsam mit dem auf Blockchain-Technologie spezialisierten Unternehmen Blocksize Capital an einer Krypto-Handelsplattform für institutionelle Investoren. Bereits im Februar hatte das Bankhaus angekündigt, eine technologische Vorreiterrolle einnehmen zu wollen und Pläne im Bereich der Kryptoverwahrung zu verfolgen.

Die Plattform zum Handel und zur integrierten Verwahrung von Kryptowerten werden den hohen Ansprüchen professioneller Asset Manager gerecht und befinde sich bereits in der Entwicklung, teilt das Bankhaus mit. Ende des ersten Quartals 2021 soll die Plattform an den Start gehen, sie soll Nutzern die Möglichkeit eröffnen, unter dem Mantel einer vollregulierten Bank digitales Euro-Exposure zu erwerben und so Werte nahtlos zwischen der traditionellen Fiat-Welt und dem Kryptouniversum zu tauschen.

Institutionellen Investoren werde die Möglichkeit geboten, im Echtzeit und in einer voll regulierten Umgebung Kryptowährungen zu handeln und diese sicher zu verwahren, so das Bankhaus von der Heydt. Die umständliche Anbindung mehrerer Börsen, das Einhalten von Best-Execution-Grundsätzen und die oftmals noch umständliche Sicherung der digitalen Assets soll vollständig durch die Bank übernommen werden.

Mit der von Blocksize Capital entwickelten Technologie soll eine transparente und stets bestmögliche Ausführung von Handelsgeschäften über mehrere Börsenplätze hinweg sichergestellt werden. Die Plattform soll das digitale Banking-Angebot um eine maßgeschneiderte Brokerage-Lösung für institutionelle Kunden ergänzen und Kunden den Zugang zu digitalen Vermögenswerten und deren Verwaltung erleichtern.

Eigenen Angaben zufolge ist das Bankhaus damit eines der ersten in Deutschland, das als vertrauenswürdiger One-Stop-Shop für professionelle Marktteilnehmer fungiert.

Mehr zum Thema
Robert Halver über KryptowährungenWarum nur Spekulanten auf Bitcoin setzen sollten Kaufen, halten, verkaufen, einkaufenPaypal startet Service für Kryptowährungen Umfrage von BearingpointDeutsche meiden zunehmend Kryptowährungen