Amitabh Dugar

Amitabh Dugar

BNP Paribas legt Minimum-Variance-Fonds auf

Fondsmanager Amitabh Dugar legt das Geld weltweit in Aktien an. Ziel ist es, eine möglichst geringe Portfoliovolatilität für den BNP Paribas L1 Equity World Minimum Variance zu erreichen.

Die traditionelle Theorie besagt, dass Anleger ein höheres Risiko akzeptieren müssen, wenn sie höhere Renditen erzielen wollen. Dugar hingegen stützt sich auf eine Studie von Robert Haugen über Minimum-Variance-Strategien: Demnach zeigen empirische Daten, dass Mininum-Variance-Portfolios höhere Erträge bei geringeren Risiken erzielen können.

Das Portfolio muss zu mindestens zwei Dritteln aus Aktien bestehen. Zurzeit sind es 99 Prozent. Schwerpunkte liegen geografisch auf den USA (46 Prozent) und Großbritannien (11 Prozent) sowie branchenbezogen auf dem Banken- und Erdölsektor (je rund 10 Prozent). Bis zu einem Drittel darf Dugar in andere Wertpapiere anlegen oder als Kasse vorhalten, Anleihen darf er jedoch nicht höher als 15 Prozent gewichten. In den vergangenen 24 Monaten erzielte er eine Rendite von 21,22 Prozent.

Mehr zum Thema
Die Volatilität nutzen BNP Paribas L1 Obam Equity World: Rolf Stout geht Wir haben Post: BNP Paribas über Aktien