Quelle Kennzahlen: Morningstar

Stand der Kennzahlen: 31. Juli 2021

Noch immer gibt es klassisch orientierte Manager, die für einen Euro Eigenkapital eines Unternehmens weniger als einen Euro zahlen wollen. Gemessen wird das am Kurs-Buchwert-Verhältnis. Liegt das bei 1, kostet ein Euro Eigenkapital an der Börse genau einen Euro.

Weshalb wir in der folgenden Bildstrecke alle US-Nebenwerte-Fonds aus der Morningstar-Datenbank zeigen, die im Durchschnitt am wenigsten für Eigenkapital zahlen. Sprich: die Fonds mit den niedrigsten Kurs-Buchwert-Verhältnissen, und zwar unabhängig davon, wie sie sich bisher entwickelten. Denn das ist ja bekanntlich nur die Vergangenheit, hier soll aber die Gegenwart zählen.

Um die Kennzahl in ein Verhältnis zu setzen, haben wir noch zwei weitere Werte hinzugefügt: den Aktienkurs im Verhältnis zum Gewinn je Aktie (KGV) und den Aktienkurs im Verhältnis zum freien Cashflow je Aktie.

PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.