Carsten Maschmeyer in der TV-Sendung

Er ist wieder da

Carsten Maschmeyer steigt bei Insurtech ein

Carsten Maschmeyer kehrt in die Versicherungsbranche zurück. Der Gründer und ehemalige Chef des umstrittenen Strukturvertriebs AWD steigt mit seiner Risikokapitalfirma Alstin Capital beim Insurtech Neodigital aus Neunkirchen (Saarland) ein. Das teilt Neodigital mit.

Neodigital ist ein digitaler Schaden- und Unfallversicherer, das eine Bafin-Lizenz besitzt und die eigenen Produkte Privathaftpflicht, Tierhalterhaftpflicht, Hausrat und Unfall über ungebundene Vertriebspartner vermarktet. Außerdem bietet Neodigital seinen Vertriebspartnern die sogenannte White-Label-Option an, mit der sie die Produkte auch unter eigener Marke über bereits existierende Absatzwege vermarkten können. Das Unternehmen wurde im Dezember 2016 von Dirk Wittling und Stephen Voss gegründet.

Neodigital werde der Versicherungsbranche „einen Digitalisierungsschub verpassen“, erklärt Maschmeyer. Wie hoch die Beteiligung von Alstin Capital an Neodigital ist geht aus der Mitteilung hingegen nicht hervor. Nach Informationen des Handelsblatts soll es sich um einen „hohen einstelligen Millionenbetrag“ handeln. 

Neben Alstin Capital ist auch der Rückversicherer Deutsche Rück in den Insurtech-Startup eingestiegen. Außerdem erhöhten die Gründungs-Investoren Coparion und die Schneider-Golling-Gruppe im Zuge der Finanzierungsrunde ebenfalls ihre Anteile an Neodigital. Darüber hinaus ist auch noch der Fonds BA4V am Unternehmen beteiligt.

nach oben