Carsten Möller: Der 56-Jährige widmet sich künftig neuen Aufgaben in der Finanzbranche. | © Maxinvest Foto: Maxinvest

Carsten Möller

Geschäftsführer verlässt Oldtimer-Versicherer OCC

Carsten Möller verlässt Ende Februar 2020 die OCC Assekuradeur, deren Geschäftsleitung vorübergehend allein durch die bisherige Vorsitzende Désirée Mettraux geführt wird. Möller kam Anfang 2015 zu dem Spezialversicherer und verantwortete dort die Bereiche Vertrieb, Produktentwicklung, Marketing und Underwriting. Unter seiner Führung wurde der Vertrieb neu aufgebaut und der Bereich Marketing neu strukturiert.

Möller leitete ebenfalls den 37.000 Mitglieder zählenden Deutschen Oldtimer Club. „Ich habe das große Glück gehabt, aus meinem Hobby einen Beruf machen zu dürfen“, berichtet der Versicherungsexperte, der sich künftig neuen Herausforderungen stellen wolle. „Wir respektieren seinen Wunsch nach beruflicher Neuorientierung“, sagt Stefan Richter, Vorstandsmitglied der Provinzial Nordwest, die seit Mai 2018 eine 75-prozentige Beteiligung an der OCC hält.

Mehr zum Thema
Interview mit Oldtimer-Besitzer„In Blech gepresste Sehnsucht“Interview mit Oldtimer-Besitzer„Ein astreines Rockkonzert“Oldtimer-Besitzer im Gespräch„Aus Treue zu meinem Frosch“