Kooperation mit der Gothaer Morgen & Morgen startet Digitaltool zur Risikoprüfung

Peter Schneider, Geschäftsführer der Analyseagentur Morgen & Morgen | © Morgen & Morgen

Peter Schneider, Geschäftsführer der Analyseagentur Morgen & Morgen Foto: Morgen & Morgen

Die Analyseagentur Morgen & Morgen hat ein digitales Tool für die Risikovorprüfung entwickelt, mit dem der Ablauf der Prozesse vereinfacht werden soll. Anhand der „Risikoschnellprüfung mit ESy“ soll es Versicherern erleichtert werden, eine qualitativ hochwertige Risikoeinschätzung mit reduziertem Zeitaufwand vorzunehmen. „Alle Beteiligten wünschen sich einen effizienteren und somit ressourcenschonenden und schnelleren Ablauf der Prozesse“, kommentiert Morgen & Morgen-Geschäftsführer Peter Schneider den Start des Projekts.

Tool soll kürzeren Prozessweg ermöglichen

Das Tool beinhaltet einheitliche und mit Rückversicherern abgestimmte Fragen für alle teilnehmenden Versicherer. Ein effizienter und reduzierter Fragenkatalog soll einen deutlich kürzeren Prozessweg ermöglichen, heißt es von Morgen & Morgen. Der Einsatz des Tools ziele auf eine Risikoschnellprüfung gesunder und junger Menschen ab, mithilfe von ESy erhielten Makler und Antragsteller schnell und verbindlich eine Zusage für den gewünschten Versicherungsschutz, teilt die Analyseagentur mit.

Als erster Kooperationspartner setzt die Gothaer Versicherung bei allen Tarifen zur Berufsunfähigkeit auf das neue Tool. Langfristig soll ESy universell einsetzbar sein, weitere Versicherer will Morgen & Morgen im Laufe der kommenden Monate an Bord holen.