Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Neue Perspektiven

Themen-Experte
Neue Perspektiven

Gaming-Branche So spielen Anleger auf Sieg

Seite 3 / 3

Hier ein kurzer Überblick über die drei größten Unternehmen nach Spieleinnahmen:

Tencent: Chinas internationaler Techkonzern

Tencent mit Hauptsitz in Shenzhen (China), ist ein globaler Technologiekonzern und das größte Gaming-Unternehmen der Welt. Die Spielesparte ist der bedeutendste Geschäftsbereich von Tencent, sie macht etwa 30 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Tencent hält zudem Beteiligungen in den USA, darunter an Riot Games, Hersteller des kostenlosen Online-Spiels League of Legends. Zudem besitzt Tencent eine 40-prozentige Beteiligung an Epic Games, dem Hersteller des kostenlosen Rivalen Fortnite.

Microsoft: Comeback dank Cloud-Gaming

Microsoft mit Sitz in Redmond, Washington (USA), ist das größte Spieleunternehmen in den USA, dies vor allem dank seiner Spielekonsole Xbox. Die Spielesparte macht zwar weniger als 10 Prozent des Jahresumsatzes von Microsoft aus, sie ist jedoch ein hochkarätiger Geschäftsbereich. Auch Microsoft hat eine Reihe von beliebten Spielen für die Xbox-Plattform entwickelt, darunter Halo, Forza und Minecraft. Bis Ende 2019 plant Microsoft die Einführung eines cloudbasierten Gaming-Dienstes, für den das Unternehmen mit Sony kollaborieren wird.

Activision: Gaming-Riese aus Kalifornien

Activision Blizzard mit Sitz in Santa Monica, Kalifornien (USA), ist einer der weltweit größten Herausgeber von Videospielen. Das Unternehmen hat ebenfalls zahlreiche bekannte Titel in seinem Portfolio, darunter Call of Duty, World of Warcraft und Overwatch. Im Mobile-Bereich ist Activision Schöpfer des beliebten Smartphone-Spiels Candy Crush.

nach oben