LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in AktienfondsLesedauer: 2 Minuten

Manfred Schlumberger als Nachfolger Peter E. Huber übergibt Starcapital-Fondsmanagement

Peter E. Huber (r.) und Manfred Schlumberger: Das Starcapital-Fondsmanagement steht vor einem Führungswechsel.
Peter E. Huber (r.) und Manfred Schlumberger: Das Starcapital-Fondsmanagement steht vor einem Führungswechsel. | Foto: Starcapital

Peter E. Huber tritt beim Oberurseler Vermögensverwalter Starcapital „allmählich“ in die zweite Reihe. Das erklärt der Manager der Starcapital-Fonds Argos (ISIN: LU0137341789), Starpoint ( ISIN: LU0114997082), Huber - Strategy 1 A  (ISIN: LU0350239504) und Winbonds Plus (ISIN: LU0256567925) in einem aktuellen Interview mit Fondsprofessionell: „Ich werde mich bis Ende des laufenden Jahres nach und nach aus dem aktiven Geschäft zurückziehen.“

Demnach wollte Starcapital mit der vor knapp zwei Jahren bekannt gegebenen Umstrukturierung „bewusst vorausschauend für einen guten Übergang sorgen, was die Verantwortung für das Portfoliomanagement angeht“: Die Bellevue Group aus Küsnacht in der Schweiz hat den unabhängigen Vermögensverwalter Starcapital erworben. Im Gegenzug beteiligte sich die Huber Portfolio GmbH als bisherige Starcapital-Alleinaktionärin an Bellevue.

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Ebenso sei es wichtig gewesen, „professionell die Weichen zu stellen und mit Manfred Schlumberger frühzeitig einen ausgewiesenen Experten an Bord zu holen, der nicht nur die Philosophie unseres Hauses verstanden hat und lebt, sondern auch für einen nahtlosen Übergang im Management unserer diversen Strategien sorgen wird“, so Huber weiter. „Mit Michael Merz und Norbert Keimling haben wir zudem seit Jahren hervorragende Köpfe.“

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion