Blutdruckmessen: Den Gesundheitszustand der privaten Krankenversicherer hierzulande untersuchte jetzt wieder das unabhängige Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) mit Hauptsitz in Altenstadt. | © Pixabay

Private Krankenversicherung (PKV)

24 Krankenversicherer bestehen Gesundheits-Check

Bei der Suche nach einer privaten Krankenversicherung (PKV) zählt nicht nur die aktuelle Beitragshöhe, sondern auch die Aussichten auf zukünftig starke Leistungen zu angemessenen Kosten. Daher sollten Kunden und Vermittler fragen: Wie gut ist der Versicherer? Und wie sicher und erfolgreich ist das Unternehmen? 

Antworten liefert das aktuell veröffentlichte Krankenversicherungs-Unternehmensrating des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP). Die Analysten stellen darin die Stärken und Schwächen des jeweiligen Versicherungsunternehmens dar. Ihr Anbietervergleich basiert auf betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.

Krankenversicherer

Gesamtnote

Alte Oldenburger

Exzellent

DEVK

Exzellent

LVM

Exzellent

Provinzial Hannover

Exzellent

R+V

Exzellent

Signal Iduna

Exzellent

Allianz

Sehr Gut

Arag

Sehr Gut

Axa

Sehr Gut

Central

Sehr Gut

Continentale

Sehr Gut

Debeka

Sehr Gut

DKV

Sehr Gut

Gothaer

Sehr Gut

Hallesche

Sehr Gut

Hansemerkur

Sehr Gut

Inter

Sehr Gut

LKH Landeskrankenhilfe

Sehr Gut

Mecklenburgische

Sehr Gut

Münchener Verein

Sehr Gut

Nürnberger

Sehr Gut

Union

Sehr Gut

Universa

Sehr Gut

Württembergische

Sehr Gut

Die Versicherer sind innerhalb der beiden Top-Noten alphabetisch sortiert. Stand: 12.11.2019

Für das qualitative Rating der Unternehmensqualität von insgesamt 32 Krankenversicherungsgesellschaften am deutschen Markt bewertete das IVFP anhand von 23 Kriterien aus vier Teilbereichen: Stabilität / Größe, Sicherheit, Ertragskraft / Gewinn und Markterfolg. Hieraus ermittelten sie die jeweilige Gesamtnote.

Gesunde Gesellschaften gesucht

Michael Hauer, IVFP

„Auf der Suche nach dem passenden Gesundheitsschutz haben Verbraucher die Qual der Wahl“, kommentiert Michael Hauer. „Neben niedrigen und möglichst stabilen Beiträgen ist vielen Verbrauchern wichtig, wie es finanziell um das jeweilige Unternehmen steht“, so der IVFP-Geschäftsführer weiter.

„Dabei ist es hilfreich, einen Überblick zu haben, welche Versicherer aus Unternehmenssicht überzeugen“, erklärt Hauer. „Denn nur ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen mit einer kompetenten Kapitalanlagepolitik ist in der Lage, mögliche Beitragsanpassungen in moderater Form an seine Kunden weiterzugeben.“

nach oben