Goldbarren: Edelmetall-Experte Martin Siegel sieht eine Erholung beim Goldpreis voraus. | © Degussa Goldhandel Foto: Degussa Goldhandel

Stabilitas-Edelmetallexperte

Ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum Goldkauf, Herr Siegel?

DAS INVESTMENT: Gold wird gewöhnlich als sicherer Hafen gepriesen. Angesichts der gegenwärtigen Corona-Krise ist Gold allerdings zusammen mit den Aktienmärkte abgerauscht. Woran liegt das Ihrer Meinung nach?

Martin Siegel: In der aktuellen Liquidationswelle wurden alle Investments verkauft. Da sich Gold in den letzten Jahren positiv entwickelt hat, wurden hier Gewinne mitgenommen, um Verluste in anderen Bereichen auszugleichen.

Wohin entwickelt sich der Goldpreis im laufenden Jahr wohl noch?

Siegel: Nachdem die Fed und die EZB in den letzten Tagen tausende Milliarden Dollar in die Märkte gepumpt haben, ist jetzt wieder genügend Geld im Markt, um den Kollaps unseres Finanzsystems weiter aufzuschieben. Da diese Mittel in der Wirtschaft nur zu einem geringen Teil gebraucht werden, dürften diese Liquidität wie nach 2008 in die Sachwerte fließen; das sind Immobilien, Aktien und Gold. Der Goldpreis dürfte also bereits im Jahresverlauf 2020 wieder zulegen.

Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, in Edelmetall einzusteigen – oder sollten Anleger besser „Pulver trocken halten“ und die weitere Entwicklung abwarten?

Siegel: Nach dem Rückschlag bietet sich eine gute Kaufgelegenheit, um in den Markt einzusteigen. Der Einstiegszeitpunkt ist jetzt wesentlich besser als noch vor wenigen Wochen. Wenn die Stimmung wieder besser ist, müssen auch wieder höhere Preise bezahlt werden.

Wo sehen Sie gegebenenfalls aktuell andere gute Investmentmöglichkeiten?

Siegel: Noch härter haben die panikartigen Verkäufe die Goldminenaktien getroffen. Den Unternehmen geht es gut. Sie arbeiten wegen der niedrigen Energiekosten mit hohen Gewinnspannen und bezahlen in der Spitze Dividenden mit einer Rendite von über 4 Prozent. Hier locken bei einer Erholung hohe zweistellige Gewinne. Ein Goldminendepot sollte mindestens zehn Werte umfassen. Wem das zu aufwendig ist, sollte auf einen Goldminenaktienfonds ausweichen.


Über den Interviewten:
Martin Siegel ist Geschäftsführer des Edelmetall-Anlagespezialisten Stabilitas Fonds. Seit 2011 leitet er die operativen Geschäfte und die Beratung der Stabilitas-Edelmetallfonds.

Mehr zum Thema
Wer gewann? Wer verlor?Das Metall-Jahr 2019 im ÜberblickGerd Kommer und Alexander WeisGold als Investment – braucht man das?Rohstoffexperte Ronald-Peter StöferleFaires Gold