Vier neue Fonds Mediolanum erweitert Best-Brands-Produktpalette

 MIFL-Chef Furio Pietribiasi. | © Mediolanum International Funds Limited (MIFL)

MIFL-Chef Furio Pietribiasi. Foto: Mediolanum International Funds Limited (MIFL)

Mediolanum International Funds Limited (MIFL), die Asset Management-Tochter der Mediolanum Banking Group, hat die Auflegung vier weiterer Fonds der Best-Brands-Produktreihe angekündigt. Sie alle haben gemeinsam, dass ESG-Prozesse in den Anlageprozess integriert wurden und jeweils Top Down- und Bottom Up-Ansätze kombiniert werden, heißt es von der Fondsgesellschaft. Sie greift dabei auf die Anlageideen bekannter Asset Management-Gesellschaften wie zum Beispiel Investec, JP Morgan, Schroders und Vontobel zurück.

Ein Anleihe-, drei Aktienfonds
Der MBB Emerging Markets Fixed Income Fund ist der einzige Anleihefonds unter den vier Produktneulingen. Er soll es Anlegern ermöglichen, die globalen Möglichkeiten dieser Anlageklasse zu nutzen, die sich über mehrere Ländern und die verschiedenen Phasen wirtschaftlicher und monetärer Zyklen erstreckt, heißt es von Mediolanum. Der MBB Chinese Road Opportunity Fund richtet sich an Investoren, die die Chancen nutzen wollen, die sich aus der kürzlich erfolgten Aufnahme von chinesischen Festlandaktien – sogenannten A-Aktien – in den MSCI-Index und der schrittweisen Diversifizierung der chinesischen Wirtschaft ergeben.

Neu ist auch der MBB European Small Cap Equity Fund. Mit diesem Fonds konzentriert sich das Management auf Unternehmen mit hohem Potenzial, die durch ihre Fähigkeit, überdurchschnittliche Renditen zu erzielen und ihre historische Outperformance im Vergleich zu Large Caps ermittelt werden. Der MBB Global Leaders investiert wiederum schwerpunktmäßig in Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung, die sich durch eine lange Erfolgsbilanz mit Erträgen über dem Marktdurchschnitt auszeichnen.

ESG im Fokus
„Die Auflegung dieser Fonds zeigt unsere Verpflichtung, unserem Kunden optimale und diversifizierte Lösungen anzubieten, die in allen Sektoren Chancen identifizieren“, kommentiert MIFL-Chef Furio Pietribiasi den Ausbau der Best-Brands-Fondsreihe. Sie bekräftige auch das Bekenntnis des Unternehmens zur Nachhaltigkeit: „Durch die Anwendung eines vollständig integrierten Ansatzes für ESG durch die systematische Berücksichtigung von ESG-Faktoren im Anlageprozess möchten wir uns als langfristiger Anlagepartner für unsere Kunden positionieren“, ergänzt Pietribiasi.